Süd-Tiroler Freiheit fordert Aufklärung

Eklat bei Sitzung der 33: Autonomiekonvent geplatzt?

Freitag, 02. September 2016 | 22:59 Uhr

Bozen – Bei der heutigen Sitzung des Konvents der 33 ist es zu einem Eklat gekommen. Nachdem durch den Präsidenten des Südtiroler Landtags, Riccardo Dello Sbarba(Südtiroler Grüne), bekannt wurde, dass im Landtag bereits ein Gesetzentwurf für eine neues Autonomiestatut aufliegt, platze Altlandeshauptmann Luis Durnwalder der Kragen.

Luis Durnwalder fragte sich, wieso die Mitglieder des Konvents der 33 überhaupt zusammenkämen, diskutierten und beratschlagten, wenn an anderer Stelle wie in Bozen oder Rom bereits Entscheidungen fallen und bereits fertige Gesetzentwürfe vorliegen. Auch andere Mitglieder des Konvents der 33 waren über diese Vorgangsweise sehr ungehalten.

Daraufhin brach der Präsident des Konvents, SVP-Landtagsabgeordneter Christian Tschurtschenthaler die Sitzung des Konvents der 33 ab. Allgemein wurde die Forderung erhoben zu klären, ob bereits ein Gesetzentwurf im Landtag vorliege und wie weit er gediehen sei.

Konkret geht es um den Verfassungsgesetzesentwurf Nr. 2220, der im Jänner von Südtiroler und Trentiner Senatoren hinterlegt worden sein soll. Anschließend wurde er dem Landtag übermittelt und in erster Lesung von einer Kommission abgesegnet.

Das Video der Sitzung:

http://www.konvent.bz.it/de/node/1236

Geplatzter Autonomie-Konvent: Süd-Tiroler Freiheit fordert Aufklärung

Bei der heutigen Sitzung des Konvent der 33 kam es zu einem Eklat, weil anscheinend bereits ein Gesetzentwurf für eine neues Autonomiestatut ausgefertigt worden ist, welches die Arbeit des Autonomiekonventes hinfällig machen würde. Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, verlangt dringende Aufklärung, was es mit diesem Gesetzentwurf auf sich hat.

“Derzeit sieht es so aus, als wäre der Autonomiekonvent eine reine Alibiveranstaltung”, so Myriam Atz Tammerle.

“Die STF sieht vor allem für die vielen freiwilligen Mitarbeiter des Konvents, für die Bevölkerung Südtirols und den Landtagsabgeordneten dringenden Rechenschaftsbedarf. Es geht nicht an, dass ein eigener Gesetzentwurf ausgearbeitet worden ist, ohne den Autonomie-Konvent miteinzubeziehen”, so Myriam Atz Tammerle weiter.

“Der heutige Eklat ist eine weitere Folge einer Reihe von Missständen bei der Planung und Durchführung des Autonomie-Konventes, ärgert sich Myriam Atz Tammerle. Sie erinnert in diesem Zusammenhang an die massenhafte Registrierung von SVP-Funktionären innerhalb von wenigen Tagen für das Forum der 100, mit der Absicht der SVP eine Mehrheit mit Parteisoldaten zu gewährleisten”, erklärt abschließend Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Eklat bei Sitzung der 33: Autonomiekonvent geplatzt?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
einstein
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Achhammer, Stellungnahme – heute noch. Und Rücktritt.

Pazmeyerxx
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Der Karrierepolitiker Achammer hat ganz andere Ziele auf seiner Lebensliste.

Obelix
Grünschnabel
23 Tage 12 h

@Pazmeyerxx, zu diesen Zielen gehört sicher nicht produktive Arbeit. Diese Politikergeneration ist keinen Schuß Pulver mehr wert.

alla troia
Grünschnabel
23 Tage 12 h

ganz deiner Meinung, wir werden nur verarscht von dieser SVP!

Staenkerer
Superredner
21 Tage 7 h

@Pazmeyerxx sell konn er schun hobn .. ober mit u. bei der partei werd de zeit knopp wern de no zu erreichn .. umschulung war unzurotn!

Dublin
Tratscher
23 Tage 23 h

Der Konvent war von Anfang an nur als Show gedacht.

Pazmeyerxx
Grünschnabel
23 Tage 21 h

Genau. Und es sollte so aussehen als ob der Vorschlag für den Gesetzesentwurf aus der Mitte des Volkes kommt…

materecclesiae
Grünschnabel
23 Tage 11 h

Hauptsach jeden Dreck der STF glaben ??
De hoben die Weisheit jo gepochtet.

alla Vagga
Grünschnabel
23 Tage 6 h

Die STF ot mit do Wohrheit koa Problem…

MartinG.
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Der STF und Konsorten waren es gelungen, “ihren” Konvent mit ihren Themen zu bekommen; beim Konvent war von der Bürger- und Zivilgesellschaft kaum eine Spur zu finden. Entsprechend waren die besprochenen Themen. Es ist eine Niederlage für alle, für die SVP, Grünen und PD, die ihren Konvent mit ihren Themen nicht durchsetzen konnten(mehrsprachige Schule ecc.) und für die STFler und compagnia bella, weil sie nun keine Bühne für ihre Themen und dem ewigen Ziel Grenzbalken in Salurn mehr haben. Der Konvent hätte eine Chance sein können über die Zukunft Südtirols nachzudenken; sie wurde vertan. MfG

tresel
Tratscher
22 Tage 7 h

Laut deinen kommentaren moansch du sell a!!!

Grisu
Grünschnabel
22 Tage 7 h

TRÄUM WEITER
In der Seifenblase der SVP bis sie plazt.
Die Uhr tickt 🕛 und tickt 🕛 und tickt.

tresel
Tratscher
22 Tage 5 h

@martin.g du moansch obbo a olls und über alles ollm und überoll bessa zu wissen. Mfg.

Staenkerer
Superredner
21 Tage 7 h

ach kimm matercclesiae@ wer über lügner herziecht muaß nit zwangsläufig a a lügner sein!

vernunft
vernunft
Grünschnabel
20 Tage 12 h

Isch der durnwalder ba dr stf?? War mr nui…
Wia viel zohlsch du pocht?

MartinG.
Grünschnabel
23 Tage 13 h
Der Konvent war schon lange nur mehr ein Torso. Er wurde schon im Frühjahr von der deutschen Opposition und deren blogenden Beivolk “gekapert” und majorisiert, denen es dank eines absurden Wahlsystems sogar gelang, als Mitglieder der 33 die eigenen Lieblingsitaliener durchzusetzen, was die endgültige Demütigung der Italiener Südtirols war. Die SVP hat versucht das zurechtzubiegen, was aber in die Hose ging. Mit Demokratie hatte das nie zu tun; er bot nur die Möglichkeit kleinen Randgruppen und der deutschen Opposition so zu tun als sei man “das Volk”. Der Gesetzentwurf für eine neue Autonomie gehört in ein vom Volk gewähltes Gremium wie den Landtag… Weiterlesen »
Staenkerer
Superredner
21 Tage 6 h

du beschreibsch den konvent als, ich zittier dich: “…veranstalltung, wo jeder (durch eine absurde wahl ernannter) mittun darf u so tut als representier er irgend jemand…” zit. ende u. jetz erklär mir bitte wos in londtog vom konvent groaß unterscheidet …

MartinG.
Grünschnabel
23 Tage 3 h

@Pazmeyerxx Stimme Ihnen sogar zu. Die SVP hat nach dem Erkennen des Desasters versucht so viele wie eigene Kandidaten zu “produzieren”; und das mitunter ohne Wissen der Interessenten. Das war eigentlich mehr Satire, als ein hilfloser Versuch. Fakt ist aber; der konvent ist schon seit der Nominierung der 33 politisch tot; die Italiener haben ihn nach ihrer Ausbootung verlassen und würden im Landtag(notfalls Abstimmung nach Sprachgruppen) das Ergebnis eines “Sezessionskonvents” eh kassieren. Das wars…  MfG

PS: Wirklich schönes Foto.  🙂

Pazmeyerxx
Grünschnabel
23 Tage 12 h

Tippfehler???
Zitat: “Die SVP hot versuacht es zurecht zu biegen” ???… du meinst sicher: “Die SVP hot versuacht is Recht zu biegen”

Grisu
Grünschnabel
23 Tage 15 h

Typisch SVP 😇😈😇
Von Anfang an nur die Südtiroler Bevölkerung zu verarschen.
Aber sie haben ja nur von ihren Vorgängern gelernt.
Ich glaube , daß der aufbrausende Herr immer schon darüber Informiert war, was da abläuft.😇😇😇
Südtirol wach auf !?!

Spitzbart
Neuling
23 Tage 14 h

wos mochtn do Lois no do??? Zwegn in Krogn plotzn….mir isch do sel schun longe goplotzt.!! Der soll sein Rentnvorschuss hinter zohln u nocha verschwindn !!!

Volk
Grünschnabel
23 Tage 14 h

Svp hat wieder gepacktelt

Obelix
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Der Konvent war von Anfang an eine Blendgranate. Dem Volk Sand in die Augen streuen und im Hinterzimmer schon Alles ausgeschnapst, typisch SVPD. Mit so vielen Pateisoldaten und dem Herrn Tschurtschenthaler an der Spitze, wem wunderts. Ich hoffe nur das Volk vergisst nicht für wie blöd es verkauft wird.

tommile
Neuling
23 Tage 16 h

Kasperletheater der SVP! Hot sie sich gewellt selbst inszeniern!

Blitz
Neuling
23 Tage 12 h

Was Kompatscher u.seine Mannschaft mit dem Südtiroler Volk aufführt ist nicht mehr zu überbieten,Affenzirkus/theater auf höchstem Niveau.Schade,dass sich immer noch viel zu viele missbrauchen lassen! Leider!!

einstein
Grünschnabel
23 Tage 18 h

Die SVP will mit aller Kraft noch vor den nächsten Wahlen alles Mögliche durchdrücken, den Weg ebnen, denn in der nächsten Legislaturperiode wird die partei schwer bluten – drastischer Verlust der Scheinmehrheit. Den Karren an die Wand gefahren.

Kompliziert...
Grünschnabel
23 Tage 14 h

Also…
1. Mir reden von Landtag! Sem isch di STF auch vertreten uns sollte eigentlich bescheid wissen!
2. Der Konvent isch so und onderst schun fir di Kotz
3. Warum torf de soche net Funktionieren? Hot die SVP ongst, dasse di folschn Ideeen umsetzn miasn???

Pazmeyerxx
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Landtag und Landesregierung sein zwoa Pior Schuhe

tresel
Tratscher
22 Tage 5 h

Also…Der entwurf isch so scheint es von der koalition svppd vorbereitet isch also????

tresel
Tratscher
23 Tage 17 h

wenn schon bei der vermeintlich gerechten auslosung der teilnemer schwindel vermutet wird, unter welchen voraussetzungen soll der konvent nocha a ablaufen.
wenn dem wirklich so isch und von vorn herein eh schon olls klor isch, semm hot sich woll la bestätigt wos viele denken, diese regierung isch untragbar.

Staenkerer
Superredner
21 Tage 7 h

jo, sell konnsch laut sogn, de verorschn jo de eigenen leit!
es oanzig lustige isch das der durni wegn seinem, von ihm aufgepappelten, kronprinz vor zorn im quadrat spring!😬 😆!(dolom.heit)
do sicht man a welch sinn- u. nutzlose aktionen de SVP setzt um der bevölkerung “mitsprache” vorzugaukeln u. sond in de augn zu sträuen!

Tantemitzi
Grünschnabel
23 Tage 14 h

In die Bürger in die Suppe spucken isch ok….. obo sich gegenseitig onscheinend net!! wiedo eppas gilearnt…..

Staenkerer
Superredner
21 Tage 7 h

konn ob sehr hilfreich sein … de loss lei streitn …

wellen
Grünschnabel
23 Tage 12 h

WIr sind das Volk! Genug vom Kasperltheater!

ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
23 Tage 12 h

wieso regt sich der Durni auf, da wird ja nur sein alter Stil kopiert.

jo
Grünschnabel
23 Tage 12 h

..und ein herr achammer wird wieder dazu schweigen..aber..hochmut kommt vor dem fall!

Ludwig11
Neuling
23 Tage 11 h

Und was kostet der Autonomiekonvent dem Steuerzahler wenn er eh für die Kotz isch ? Ha ?

Jogl
Tratscher
23 Tage 7 h

SVPD ist eine typische italienische Partei, die sich überhaupt nicht
um die Bedürnisse, der Sicherheit der  Bürger und des Landes kümmert. Das Wichtigste sind ihre eigenen Interessen. Wenn das
nicht ein Grund ist bei der nächsten Wahl sie entgültig vom
Sockel zu holen, dann gute Nacht.   😁

sakkramitzn
Grünschnabel
23 Tage 12 h

politiker mochn wosse welln, is volk wehlt obo nochweislich a net is richtige …… i meld mi freiwillig als diktator um auziraum

alla Vagga
Grünschnabel
23 Tage 6 h

SVP tik tak tik tak…

Paul
Grünschnabel
22 Tage 14 h

Jo Luis .. wos isch aus der Partei und der Landesregierung gworden ? Arroganz ..Skandale ..Fiascos ..Flopps und Dessasters ! Errhöht euch noch schnell die Gehälter , Pensionen und die Parteifinazierung solange es noch möglich ist in der missbrauchten Autonomie

tresel
Tratscher
22 Tage 5 h

Autonomie de lei für Gehälter und Renten übrig geblieben isch. Der Grundgedanke isch nimma do.

Mikeman
Tratscher
23 Tage 5 h

@ pazmeyerxx :
wenn man überhaupt keine Referenzen weder back ground vorweisen kann ,wohl aber Arroganz und ………….. dann kann auch in der Tat nix hinkriegen.Das ekelige an Allem ist dass es sowas überhaupt gibt .

vernunft
vernunft
Grünschnabel
21 Tage 12 h

Die svp spitze miasat obgsetzt wern, ds tuat bol nimmer so…

wpDiscuz