100 Asylwerber werden nach Brixen und Innichen verlegt

Flüchtlinge: Bozen soll entlastet werden

Freitag, 02. September 2016 | 10:04 Uhr

Bozen – Die Stadt Bozen soll bei der Aufnahme von Flüchtlingen entlastet werden. Dies wurde gestern bei einer Sitzung des Koordinierungsgremiums für ungeplante Migrationsströme im Herzogspalast in Bozen beschlossen.

Geleitet wurde das Treffen von Regierungskommissärin Elisabetta Margiacchi, teilgenommen haben Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi, Soziallandesrätin Martha Stocker, Abteilungsdirektor Luca Critelli, der Generalsekretär des Landes, Eros Magnago und der stellvertretende Quästor, Luigi Aurelio Iacopino.

In der Landeshauptstadt halten sich derzeit mit rund 55 Prozent die meisten Asylsuchenden auf, die Südtirol von Rom aufgrund des gesamtstaatlichen Aufnahmeplanes zugeteilt wurden.

Bozens Bürgermeister Caramaschi betont, dass die große Zahl an Asylwerbern in der Landeshauptstadt zu Problemen führe. Schlägereien seien an der Tagesordnung.

In aufgelassenen Kasernen in Brixen und Innichen sollen nun rund 100 Flüchtlinge Platz finden und damit Bozen entlasten. Für die entsprechenden Arbeiten in den Strukturen werden sechs bis acht Wochen veranschlagt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Flüchtlinge: Bozen soll entlastet werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Alpenrepuplik
Tratscher
25 Tage 3 h

Keine schutzbedürftigen Frauen und Kinder….nur geile Männer….gratuliere Südtirol….

Staenkerer
Superredner
25 Tage 1 h

schutzbedürftig wern schun insre frauen u. kinder!

maria zwei
Tratscher
25 Tage 5 h

Kriegsflüchtlinge oder Wirtschaftsflüchtlinge? Wieder nur Männer oder Familien? Wirds in den Parkanlagen so zugehen wie in Bozen……………..?

Staenkerer
Superredner
25 Tage 2 h

des isch de “lösung” der stocker .. umschichtung u. aufteilen des problems u. gleichzeitig plotz zu schoffn für no viele!
wer, zum teufel, bereichet sich an den wahnsinn?
mir steuerzohler zohln drauf … also wer?
die politiker?
de caritas?
oder beide?
denn hinter so viel schwachsinn konn lei a megasumme stien!

maria zwei
Tratscher
24 Tage 19 h
@Staenkerer logisch geht’s do um viel Geld..und mit de Flüchtlinge werd a Mordsgschäft gmocht….die Verlierer sein mir ober des isch in unsre Politiker sch….egal solongs der Rubel stimmt! Des schlimmste ober isch dass de “Flüchtlinge” geradezu bemuttert werden und wos de a tian….es passiert denen nit viel!!!!! Und mir stian wia die Deppn do und werdn ols Rassistn beschimpft wenn mir ins lei verbal wehrn. wos momentan in Europa obgeat isch a Wahnsinn…dauert nimmer long und diese Menschen besetzn unsre Häuser…..sein jo so viele und werdn olm mehr, sein nimmer kontrollierbor….und unsre Weieierpolitiker mitzomt den laxn Gesetzn helfn uns bestimmt… Weiterlesen »
Staenkerer
Superredner
24 Tage 17 h
@maria zwei gib dir voll u. gonz recht! i konn des humanitätsgesülze u. den eiertonz um de leit nimmer hearn , genau so wie i flüchtlinge nimmer hearn konn! des isch a organisierte völkerwonderung mit uns unbekannten obsichten, gfördert von einflußreichen, mächtigen ponzn, de mit unseren sorgen u. aufn unseren rücken u. auch den der einwanderer, geld schäffeln! de wern zu den zweck genau so mißbraucht wie mir! merkel weicht von den verwöhnkurs schun auf u. ohne befehl von oben pröckelt der schmusekurs u. de riesen unterschiede von kultur u. glaube u. de gegenseitige ablehnung werd so richtig zum vorschein… Weiterlesen »
Wally
Neuling
24 Tage 17 h

bin genau deiner meinung maria zwei

forzafcs
Grünschnabel
25 Tage 4 h

Wia viele wellen do no einer kemen? Es muas in galschen a genua sein.. und genua isch schun vor 8 Monate gwesen! Koane Wirtschofsflüchlinge mehr und die Kriegsflüchtlinge Zeitlich begrenzt..oder die Männer in Ihren Lond kämpfen lossen.. wos tian dei do bei ins? in bozen af die wiesen umerliegen mehr nt..

wuestenblume
Tratscher
24 Tage 23 h

..genau ..auch wir wollen rückführungen rückführungen rückführungen…!!!

enkedu
Grünschnabel
24 Tage 23 h

Die Stocker konn net mehr alses Problem gerecht und sozial uebers gonze lond zu verteilen. Da kann sie der Merkl die Hand geben. Loesungsansaetze fuer die Menschen dort und hier sehen anders aus.

witschi
Grünschnabel
25 Tage 4 h

südtirol sollte entlastet werden

Staenkerer
Superredner
25 Tage 1 h

genau!
deswegn war i für a verlegung nach innsbruck-flughafn (der bozner isch zu unzuverlässig..) u.dort in nächstn flugzeug richtung afrika, wohin ischbwurst, lei weit genua nach süden!
… de hinflugtickets zohln zu not a mir … oder?

So ist das
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Frau Stocker schiebt hin und her nur nicht zurück dabei hat jetzt auch Frau Merkel das Zauberwort Rückführung entdeckt. Mal schauen wie lange Frau Stocker dafür braucht.

Staenkerer
Superredner
25 Tage 1 h

renzi hot in neuen schlochtruf der merkel no nit gheart, deswegn isch der befehl von rom no nit in bozn ba der SVP u. der stocker unkemmen … u. bis de stocker mitkimmt konns dauern.. u. no brauchts no in befehl von rom zu handeln ….

tresel
Tratscher
25 Tage 4 h

südtirol wird bei den nächsten wahlen so hoff i zumindest von vielen politikern entlastet.

Volk
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Volksvertreter sollen sich hinterfragen durch welche stimmen sie in ihr amt gerutscht sind. Anschließend auch im sinne ihrer wählerschaft handeln

WM
Tratscher
24 Tage 21 h

Mir müssen in Südtirol auch die AFS gründen Alternative für Südtirol !!!… mit insere parteien in Landag isch nix los dei streiten sich lei über polotikergehälter und Postenschacher es geht olm lei ums Geld net um uns Bürger…. hat der arno net gesagt es werd ni a problem am brenner geben ??? Jetzt kemmen die container und was tuats danoch wenn dei a voll sein??

oli.
Tratscher
24 Tage 20 h

WM@ , Deutschland ist da schon weiter , mit grossen Erfolg.
Von null gleich 2stellig in den Landtag , die grossen Parteien sind alle dagegen.
1. Wähler gehen zu AFD
2. GEGEN ZU VIEL ASYLANTEN
3. UND NOCH VIEL MEHR…..

WIR BRAUCHEN DIE AFS FÜR UNSER LAND , KULTUR UND ZUKUNFT.

Staenkerer
Superredner
24 Tage 6 h

der arno hot viel gsog, vor ollem vor de wahlen! nor isch er zunehmens unter de fuchteln renzis, u.(damit merkels) u. der stocker gerotn u. dient jetz lei mehr als popogei der beiden … u. an popogai konnsch decht nit ernst nemmen, schun gor nit ba de souffleusen … 😶😔😖

maria zwei
Tratscher
24 Tage 15 h

WM…keine schlechte Idee

giftzwerg
Grünschnabel
25 Tage 3 h

i tat sogn die boazner solln se kolten .

Dublin
Tratscher
25 Tage 2 h

Wieso? Alle sollen in den Genuss dieser Neubürger kommen, damit alle ihre Erfahrungen machen und mitreden können.

sepp2
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Brixen soll nicht zum zweiten Bozen werden.

Grisu
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Mein Vorschlog war ,Südtirol von den jetzigen Politikern zu entlasten.
Wenn so viele Flüchtlinge kemmen, miaset eigentlich in Afrika genua Plotz für dei Hochintelligenten Leute sein.

ITler
Neuling
25 Tage 5 h

Vergesst des! Koltet enk de lei!

wuestenblume
Tratscher
25 Tage 1 h

weitere asylwerber in brixen und innichen unterbringen damit es zu weniger schlägereien in bozen kommt…was soll das?

Terminator
Neuling
25 Tage 3 h

Dies ist erst der Anfang

Der Boese
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Besser war außer Lond verlegn

Ralph
Grünschnabel
25 Tage 20 Min
Niemand hat etwas gegen die Unterbringung einer begrenzten Zahl von echten Kriegsflüchtlingen. Aber was die Politik hier veranstaltet führt garantiert zu Konflikten und Straftaten. Alle diejenigen, die um Asyl ansuchen müssen in Bozen in einer leeren Kaserne oder auch in der Industriezone in einer leeren Halle bleiben. Auf die Gemeinden verteilt können nur “echte” Flüchtlinge mit gewährtem Asyl werden. Nur dann macht Integration Sinn und den wirklich bedürftigen ist geholfen. Wemn aber junge Männer ohne Flüchtlingsstatus, bei denen die Asylchance bei Null liegt, auf die Gemeinden verteilt werden, dann kann es nicht funktionieren. Alle diejenigen nämlich, deren Asylantrag abgewiesen wird,… Weiterlesen »
Schneewittchen
Grünschnabel
25 Tage 11 Min

Af di Woln tati mi et verlossen weil sem zählt die Mehrheit sem sein boll zu wianig Sudtiroler

ando
Tratscher
24 Tage 20 h

bitte liebe puschtra und eisacktaler!

WEHRT EUCH!

Zivi
Neuling
24 Tage 22 h

Anstatt für die entsprechenden Arbeiten in den Strukturen sechs bis acht Wochen zu veranschlagen, könnten in dieser Zeit gar einige Asylverfahren mit sofortiger Ausweisung der Abgewiesenen erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

24 Tage 21 h

Stocker – Süd-Tirols Merkel… :/

brunner
Grünschnabel
24 Tage 16 h

Reden wir von syrischen Kriegsfamilien denen geholfen werden soll und muss oder von afrikanischen Wohlstandsflüchtlingen die in Europa das Gelbe vom Ei vermuten….Letztere haben weder in Bozen noch in Brixen noch in Unterfennberg und auch nicht auf den Stulser Mahdern was zu suchen!!

Wally
Neuling
24 Tage 17 h

des isch jo direkt beängstigend. inna galling wern mir in insere wohnungen wol nimmer sicher sein kenn… oder miasn gor die wohnungen in die flüchtlinge überlossn……!!!!!

Missx
Grünschnabel
24 Tage 8 h
Und wenn mir wissatn wos do für Typen kem! Netamol Familien wos schon long bei ins do sein und dieselben Wurzeln hobn wie de WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE welln epas mit de zu tian hobn. De sogn de swin total hintn im Denken. Und seinmo ins ehrlich. Integration funktioniert bei ins gooonz schwar. Lei als Beispiel, in Bruneck sein Albaner, de sein 20 johr bei ins. De hobn null Kontakt zu Einheimische, weder zu italienisch Muttersprachlern, no zu deitsche. Es werdn sich parrallelgesellschoftn bildn, de sich gegenseitig et ibon weg trauen. Do konnsch nimma zi die Kindo sogn: iz fohr amo a stuck… Weiterlesen »
Staenkerer
Superredner
24 Tage 3 h

do kemmen jo viele verschiedene nationalitäten, de in afrika untranond krieg führen u. gegenseitig vonanonder flüchten! des hoaßt: feinde müßn sich vertragen, od. wenigstens respektiern lernen u. mir solln se olle “integriern”!
verzeit mir in vergleich, der isch nit böse gemoant, ob. des war es gleiche wie wenn i 20 u. mehr verschiedene, erwochsene u. bis dato unter sich frei lebende tierarten de, wie tieger, hund katze, vogel, käfer usw. sich nit wirklich vertrogn, in oan gehege steck u. erwort das sich de auf anhieb olle unter sich verstien u. nit ungreifn u. gleichzeitig auf der stelle handzahm wern …

vernunft
vernunft
Grünschnabel
22 Tage 5 h

Stoppt die boote, nr wer mr entlosten

wpDiscuz