Landtagswahl: Reihenfolge der Listenzeichen ausgelost

14 Listen zur Wahl zugelassen, drei Kandidaten ausgeschlossen

Mittwoch, 05. September 2018 | 15:06 Uhr

Bozen – 14 Listen sind bei der Landtagswahl am 21. Oktober zugelassen. Bis gestern mussten die Kandidatenlisten hinterlegt werden.

Heute hat die zentrale Wahlbehörde zudem die Reihenfolge der Listenzeichen auf den Stimmzetteln für die Wahl am 21. Oktober ausgelost.

Die zentrale Wahlbehörde bestehend aus den drei Richtern Irene Thomaseth (Vorsitzende, Richterin am Rechnungshof), Lorenza Pantozzi (Verwaltungsgericht) und Massimiliano Segarizzi (Landesgericht), haben folgende 14 Listen zur Landtagswahl am 21. Oktober 2018 zugelassen:

Team Köllensperger

Süd-Tiroler Freiheit

Die Freiheitlichen

Bürgerunion für Südtirol

Forza Italia

SVP Südtiroler Volkspartei

Noi Alto Adige Südtirol

Verdi – Grüne – Verc

Vereinte Linke Sinistra unita

L’Alto Adige nel cuore Fratelli d’Italia uniti

Lega Nord

PD Partito Democratico – Demokratische Partei

Casapound Italia

MoVimento 5 Stelle

 

Die Position der Symbole auf dem Wahlzettel erfolgt in horizontaler Linie (4-4-4-2). Weitere Informationen zur Landtagswahl 2018: wahlen.provinz.bz.it

Die zentrale Wahlbehörde hat zu den Landtagswahlen vom 21. Oktober 2018 insgesamt 419 Kandidaten zugelassen. Insgesamt drei Kandidaten wurden ausgeschlossen, weil sie nicht alle Voraussetzungen erfüllt haben: Patrizia Gozzi (Verdi – Grüne – Verc), Stefan Taber (Bürgerunion für Südtirol) und Davide Bendinelli (Forza Italia).

Im Jahr 2013 waren es insgesamt 14 Listen und 424 Kandidaten zur Wahl angetreten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "14 Listen zur Wahl zugelassen, drei Kandidaten ausgeschlossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

a historische Watschn !!!!

Dagobert
Dagobert
Superredner
19 Tage 4 h

Oje, jetzt werden wieder überall diese hässlichen Plakatwände aufgestellt.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

@Dagobert   Warum hässlich? Kandidierst du etwa?

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
19 Tage 1 h

Mein Nachbar kandidiert heuer zum ersten Mal – er will sich vom Postbeamten zum Politiker “hocharbeiten”. Dazu kann ich nur sagen: dramatisch, dramatisch!

hoglsturm
hoglsturm
Grünschnabel
18 Tage 23 h

wer suscht nix konn geat in die politik

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
18 Tage 23 h

Am besten die wählen, die ihre Wahlversprechen umgesetzt haben.

Sellwoll
Sellwoll
Grünschnabel
18 Tage 23 h

zum Beispiel??

Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
18 Tage 22 h

zem braucht man nit amol Wähln geahn.

elvira
elvira
Superredner
18 Tage 21 h

also weiß ogebn????

aristoteles
aristoteles
Tratscher
18 Tage 13 h

@Sellwoll, die lega

kikuta1A
kikuta1A
Grünschnabel
18 Tage 23 h

Ehrlich gsog verstea i net wia men haint no in die Politik gian konn. Egal wos a Politiker tuat es werd kritisiert. Die Politik werd für olles wos irgen jemanden et passt verantwortlich gemocht.
Es Geholt konns et sein weil wenn jemand mehr verdien will donn konn er des in dr Privatwirtschaft a erreichen und brauch sich net zu rechtfertigen.

natan
natan
Superredner
18 Tage 14 h

In der Privatwirtschoft muss man für des geld epas leisten und verantwortung trogn. In der Politik werd zwor olm über verantwortung gered obo für de pöcke, de wos gschossn werden steht olm no der Steuerzohler gerode und va epas leistn red mo gor net.

Oberlaender
Oberlaender
Tratscher
18 Tage 12 h

leben sie in einer Traumwelt.
Politiker= guter Lohn, gute Rentenversicherung….

wpDiscuz