Er erhielt 72 Prozent der Stimmen

PD-Basiswahl: Alessandro Huber setzt sich klar durch

Montag, 13. November 2017 | 08:53 Uhr

Bozen – Bei der PD-Basiswahl am Sonntag gab es keine großen Überraschungen in Südtirol. Mit 72 Prozent der Stimmen wurde Alessandro Huber zum neuen Vorsitzenden des PD in Südtirol gewählt.

Huber konnte sich damit klar gegen seinen Mitbewerber Uwe Staffler durchsetzen. Insgesamt schritten 2.600 Mitglieder der Partei zur Urne.

Damit ist die Beteiligung im Vergleich zu den Wahlen vor drei Jahren deutlich gesunken. In einer ersten Reaktion bedankte sich Huber bei den Wählern. Einen so klaren Sieg habe er sich nicht erwartet.

Huber will den PD auch für die deutsche Sprachgruppe öffnen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "PD-Basiswahl: Alessandro Huber setzt sich klar durch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brecht
Brecht
Neuling
10 Tage 19 Min

An die Spitze jener Partei zu wollen, die die Rente auf 67 erhöht hat, das ius soli duchsetzen will, die unkontrollierte Einwanderung fördert und italien regiert ohne vom Volk gewählt worden zu sein (die jetzige Regierung wurde NICHT durch Wahlen aufgestellt) hat schon was !

traktor
traktor
Superredner
9 Tage 23 h

junge du stehst auf der falschen seite…

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Grünschnabel
10 Tage 3 Min

Mir doch wurst, von dene wähl ich eh keinen!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
9 Tage 22 h

Süd-Tiroler für Italien? Ach Himmel, es ist verspielt.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
10 Tage 30 Min

…wer isch der Huber?…

Dagobert
Dagobert
Superredner
9 Tage 22 h

Bei den nächsten Wahlen wird der PD höchstens noch in der Oposition sein.
Aber eh Wurscht wer in Rom am Ruder sitzt.

Etschi
Etschi
Tratscher
7 Tage 15 h

Gratulation!

wpDiscuz