Er fordert Maßnahmen

Sterzinger Bürgermeister protestiert gegen Staus auf A22

Samstag, 03. September 2016 | 11:16 Uhr

Sterzing – Wenn die alljährliche Reisewelle über den Brenner und wieder zurück schwappt, dann staut es sich für gewöhnlich an der Mautstelle in Sterzing.

Jetzt protestiert der Bürgermeister von Sterzing, Fritz Karl Messner, gegen diesen Umstand.

Die ewigen Staus seien eine Belastung für das Wipptal. Es müsse etwas geschehen.

Die Brennerautobahn hat eine maximale Kapazität von 3.000 Fahrzeugen pro Stunde und Fahrtrichtung. Damit die Autobahn nicht kollabiert, werden laut Medienberichten an den Zufahrten die offenen Schranken begrenzt.

Das führt wiederum zu langen Staus in Richtung Süden bei der Mautstelle in Sterzing.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Sterzinger Bürgermeister protestiert gegen Staus auf A22"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ludwig11
Neuling
25 Tage 8 h

Endlich ein Sterzinger Bürgermeister dem kein Redeverbot von Bozen erteilt werden kann. Vielleicht sollte er sich mit seinem Amtskollegen von Freienfeld zusammentun dann seit ihr schon zu zweit.

Norbi
Grünschnabel
25 Tage 7 h

Und Pfitsch Gossensass und Racins denn auch die Bevölkerung aus diesen Gemeinden leiden darunter wenn man bedenkt dass man vom Kreisverkehr bei der Feuerwehrhalle bis zur Autobahneinfahrt (3-400 mt) 20 minuten braucht

Rene
Neuling
25 Tage 8 h

I hoff do weart endlich amol eppas getun! Der Stau isch jo net lei auf der Autobohn sondern a auf der Stootsstrosse! Als Einheimischer konsch jedes We Stau stian oder derhuam bleiben. Von die Obgase reden mir gor net….mecht net wissen wia hoch die Werte in de Toge sein.

josef.t
Grünschnabel
25 Tage 8 h

Die Alemgna wäre sicher ein Teil der Lösung, aber
da gibt es zu viele die auf Autobahnen fahren, in ihrer
“Nähe” aber kein tolerieren……..

WM
Tratscher
23 Tage 3 h

Die landesregierung ist dagegen weil ja sonst kapital weg kommt und sonst betriebe sich dort ansideln des ist alles nur a frage des geldes und net südtirols bevölkerung

kubo
Neuling
25 Tage 3 h

Wieso net endlich amol die dritte Spur mochn? ??

oli.
Tratscher
25 Tage 2 h

kubo@ , für eine 3. Spur hast du kein ausreichenden Platz , die Gefahr das der LKW und PKW Verkehr noch stärker wird ist gross.
Der Stau finde ich nicht ganz so schlimm wie die deutschen Rentner was Ihre Augen mehr auf den Berge hat wie auf der Strassen.

Tabernakel
Tratscher
25 Tage 5 h

Aber das Geld der Touristen nimmt er gerne….

PI16
Neuling
25 Tage 2 h

so einen Bürgermeister bräuchte es in vielen gemeinden Südtirols. er ist das geld wert!

Mikeman
Tratscher
25 Tage 1 h

diese Autobahn ist ja lachhaft wenn man denkt was die abkassiert und das für welchen Service…….
Zug fahren oder zu Hause bleiben dann kann man drauf pfeifen und hat die Genugtuung dort keinen Pfenig verloren zu haben.

WM
Tratscher
23 Tage 3 h

Alemagnia weiterbauen und gleich dazu a schnellstrasse brixen innichen und für die vinschger no in tunnel nach bormio dann ist das nadelöhr brenner beseitigt

wpDiscuz