Bild auf Twitter veröffentlicht

Trumps Sohn macht sich mit Wahlzettel-Foto strafbar

Mittwoch, 09. November 2016 | 07:17 Uhr

New York – Die Wahl um die US-Präsidentschaft entwickelt sich zur Zitterpartie. Donald Trumps Sohn Eric (32 Jahre) hat sich unterdessen bereits strafbar gemacht – und zwar indem er ein Foto von seinem ausgefüllten Wahlzettel über Twitter verschickte. Damit verstieß er gegen ein New Yorker Gesetz. Ob er dafür zur Rechenschaft gezogen wird, muss man erst sehen.

Der Sohn des Präsidentschaftskandidaten hatte einen Tweet mit dem Foto von seiner Stimmabgabe unter dem Hashtag #MakeAmericaGreatAgain“ mit folgenden Worten veröffentlicht: „Es ist eine unglaubliche Ehre, meinen Vater zu wählen. Er wird hervorragende Arbeit für die USA leisten!

 

New York gehört zu einem Dutzend US-Bundesstaaten, die eine Veröffentlichung von „Selfies“ in Wahlkabinen und von Stimmzetteln verbieten.

Eine von Trumps Wahlkampflager eingereichte Klage über zu lange Öffnungszeiten eines Wahllokals in Nevada hat eine Richterin in dem US-Bundesstaat unterdessen abgewiesen.

Laut Gesetz muss der Staat Nevada Wählern, die zum Zeitpunkt der vorgesehen Schließung eines Wahllokals noch Schlange stehen, noch die Möglichkeit geben, ihre Stimme abzugeben.

Trumps Wahlkampfteam hatte den Mitarbeitern des Wahllokals vorgeworfen, Menschen auch nach der Schließung in die Warteschlange aufgenommen zu haben.

 

Von: mk