Neuer Beirat der Stiftung Museion ist zu erstem Treffen zusammengetreten.

Die „Botschafter“ des Museion

Freitag, 18. November 2016 | 21:08 Uhr

Bozen – Der im 2015 in Kraft getretenen Statut der Stiftung Museion vorgesehene Beirat unterstützt das Haus in der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern – und zwar durch „eine Vernetzung und einen ständigen Dialog der Stiftung Museion mit den diversen Institutionen, Vereinen, Verbänden und Interessensgruppen des Landes“.

Der Beirat besteht aus 17 Mitgliedern, die aus unterschiedlichen Bereichen stammen, von der Musik, der Architektur, der Haute cuisine und der Jugendkultur bis zu Institutionen wie der Alperia AG, der Brennerautobahn AG oder der Freien Universität Bozen. Bei einer ersten Zusammenkunft im Beisein des Stiftungsrats des Museion und des Landesrats für Deutsche Bildung und Kultur Philipp Achammer wurden in einem Brainstorming erste Vorschläge und Ideen formuliert.
„Wir möchten eine Gruppe von Botschaftern des Museion aktivieren, die im Rahmen ihres beruflichen und persönlichen Netzwerkes dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad der Institution Museion in ihrem jeweiligen Einflussbereich und auf das Territorium zu verstärken“ sagt die Präsidentin der Stiftung Museion Marion Piffer Damiani. Die Arbeit im Beirat erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Dessen Mandatsdauer entspricht der Amtszeit des Stiftungsrats, die den Beirat ernennt.
Die Mitglieder des Beirats: Eduard Demetz (Komponist); Valentina Cramerotti (Projekte Besucherservice/ Vermittlungsprojekte/ Projektmanagement); Peter Paul Kainrath (Pianist, Journalist, Kulturveranstalter, Künstlerischer Leiter Internationales Klavierfestival Ferruccio Busoni und Transart); Manuela Kerer (Musikerin und Komponistin); Martin M. Lintner (Moraltheologe, Präsident der europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie); Walter Lorenz (Sozialwissenschaftler, Rektor Freie Universität Bozen); Andrea Marastoni und Magdalena Amonn (Vertreter der „Freunde des Museion“); Lukas Marsoner (Jugend- und Kulturarbeiter); Maria Molling (Musikerin); Norbert Niederkofler (Sternekoch und Fachbuchautor); Maxi Obexer (Schriftstellerin); Gianni Pettena (Architekt, Künstler und Kritiker); Andreas Pichler (Regisseur und Autor); Arno Parmeggiani (Eventveranstalter, DJ); Walter Pardatscher (Geschäftsführer Brennerautobahn AG); Paolo Vanoni (Corporate Strategy Alperia AG); Patrizia Zangirolami (Archäologe, Präsident Archeoart und CLS – Consorzio Lavoratori Studenti).

Von: ka

Bezirk: Bozen