Projekt zur Umweltbildung wird fortgesetzt

Müll vermeiden und Müll trennen

Dienstag, 13. September 2016 | 14:08 Uhr

Brixen – Seit einem Jahr richten sich die Stadtwerke Brixen AG und die Brixner Sozialgenossenschaft WiaNui mit einem didaktischen Angebot zur Umweltbildung an die Schulen von Brixen und Vahrn.

Im Mittelpunkt des Angebots stehen die Fragen, wie sich Abfall vermeiden lässt bzw. wann und unter welchen Bedingungen Abfall wiederverwertet werden kann. „Wir wollen den Kindern und Jugendlichen Denkanstöße für umweltbewusstes Handeln geben und den sinnvollen Umgang mit den begrenzt vorhandenen Ressourcen fördern“, so der Generaldirektor der Stadtwerke Brixen AG Wolfgang Plank. „Die tolle Resonanz des vergangenen Schuljahres bestätigt uns in unserem Vorhaben.“

Tatsächlich nahmen im vergangenen Schuljahr rund 580 Schüler aus Grund-, Mittel- und Oberschulen an den altersgerechten und spannend aufbereiteten Führungen durch den Recyclinghof Brixen teil. Die Kinder und Jugendlichen erleben unmittelbar vor Ort, welche verschiedenen Abfälle und Wertstoffe getrennt, gesammelt und wiederverwertet werden. Teil zwei des didaktischen Angebots nennt sich „Upcycling“. Beim kreativen Arbeiten mit scheinbar wertlos gewordenen Materialien und unter künstlerische Anleitung der Mitarbeiter von WiaNui basteln die Schüler einzigartige Gebrauchsgegenstände und Deko-Objekte.

Die Stadtwerke Brixen AG und die Sozialgenossenschaft WiaNui laden alle Grund-, Mittel-, Ober- und Berufsschulen von Brixen und Vahrn ein, auch im Schuljahr 2016/2017 das didaktische Angebot wahrzunehmen und sich rechtzeitig einen Termin zu sichern.

Anmeldung und Informationen: Stadtwerke Brixen AG, Tel. 0472 823 500, bzw. WiaNui, Tel. 0472 802 663.

Von: sr

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz