Schatz für die ladinische Kommunikation

Neues Wörterbuch Italienisch-Gadertaler Ladinisch vorgestellt

Freitag, 09. September 2016 | 17:10 Uhr

St. Martin – Nach Jahren intensiver Arbeit beginnend 2011 hat das Ladinische Kulturinstitut Micurá de Rü in St. Martin am 9. September das neue 1530 Seiten umfassende zweiteilige Wörterbuch Italienisch-Gadertaler Ladinisch mit 30.800 italienischen Wörtern und 32.701 ladinischen Entsprechung vorgestellt. „Dieses Wörterbuch ist ein wahrer Schatz für die mündliche und schriftliche ladinische Kommunikation und für die Bewahrung und Weitergabe der ladinischen Sprache“, betonte Ladinerlandesrat Mussner und verwies darauf, dass das Wörterbuch nicht nur für den Bildungs- und Kulturbereich, sondern auch für das alltägliche Leben eine wichtige Bedeutung haben werde. Es sei wichtig, das Ladinische vom Deutschen und Italienischen abzugrenzen, damit es mehr Präsenz und Raum habe, unterstrich der Direktor des Istitut Ladin Micurá de Rü Leander Moroder.

Sowohl Landesrat Mussner als auch Direktor Moroder dankten der Arbeitsgruppe rund um Sara Moling für die geleistet Arbeit. Moling erklärte die Neuheiten des Wörterbuchs und die Nutzungsmöglichkeiten im Detail.

Auch der Direktor der italienischen Tageszeitung Alto Adige Alberto Faustini hob die Wichtigkeit eines Wörterbuchs für die Sprache und vor allem für eine Sprachminderheit hervor – gerade das Ladinische habe eine enge Verbindung mit den Traditionen und Orten der ladinischen Täler.

Als Rahmenprogramm für die Buchvorstellung gab es eine Einlage von Simon Kostner und eine Musikdarbietung von SlimAsh.

Mitgearbeitet haben am neuen Wörterbuch neben Moling auch Ulrike Freinademez, Xenia Ruggeri und Marlies Valentin sowie Paolo Anvidalfarei. Es kann direkt beim Ladinischen Kulturinstitut Micurá de Rü, Stufles-Straße 20, in St. Martin in Thurn für 50 Euro erworben werden.

Von: mk

Bezirk: Pustertal, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz