Am 29. August in St. Ulrich

Tag der ladinischen Schule

Montag, 22. August 2016 | 16:44 Uhr

St. Ulrich – Mit dem Tag der ladinischen Schule und einem Referat von Alberto Pellai starten die Bildungseinrichtungen in Gröden und im Gadertal ins neue Unterweisungsjahr.

Wie in den vergangenen Jahren beginnt das Unterweisungsjahr für die ladinischen Bildungseinrichtungen auch heuer mit dem Tag der ladinischen Schule, und zwar diesmal am 29. August in St. Ulrich. Die Lehrer und Kindergärtnerinnen, die Führungskräfte, pädagogischen Mitarbeiter, Eltern und alle Interessierten erwartet ein Referat des bekannten Buchautors, Arzts, Psychotherapeuts und Wissenschaftlers Professor Alberto Pellai. Eröffnet wird der Tag der ladinischen Schule von Ladinerlandesrat Florian Mussner und Schulamtsleiter Roland Verra.

Der diesjährige Tag der Ladinischen Schule ist der sozialen und emotionalen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen vom Kindergarten bis zur Oberschule gewidmet. Die Veranstaltung soll das Wissen, aller im ladinischen Bildungsbereich Tätigen, über die emotionale und soziale Entwicklung von der Kindheit bis zum Schulabschluss ausbauen und vertiefen sowie zu einer Diskussion anregen. Es werden somit grundlegende Aspekte und Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen und Lehren beleuchtet.

Das Referat von Professor Pellai ist in italienischer Sprache  und trägt den Titel „Tutto troppo presto: sostenere la crescita, la salute sessuale e prevenire contenuti sessuali a rischio online in età evolutiva”. Moderiert wird die Veranstaltung von Bruno Senoner. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Musikschule Gröden. Der Tag der Ladinischen Schule wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Der Tag der ladinischen Schule findet am Montag, 29. August 2016, von 9.00 bis 17.00 Uhr im Kulturhaus „Luis Trenker“ in St. Ulrich statt.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz