Landeszeitung war der erste Programmpunkt

Webseiten mit Quiz zum Tag der Autonomie online

Montag, 29. August 2016 | 15:57 Uhr
TagAutonomieScreenshot

Bozen – Zum runden Jubiläum des Pariser Vertrags am 5. September ist das LPA mit einer Website zum Thema Autonomie online gegangen.

70 Jahre sind bekanntlich am 5. September vergangen, seit der damalige österreichische Außenminister, Karl Gruber, und der italienische Ministerpräsident jener Zeit, Alcide Degasperi, den Pariser Vertrag unterzeichneten – Südtirols Magna Charta sozusagen. Ihr entwachsen ist das, was Südtirols Autonomie heute ausmacht. Diese ist auch internationale gesehen zu einem Modell geworden, wie ethnische Minderheiten selbstbestimmt und friedvoll ihren Platz im Staat einnehmen, dem sie zugeordnet sind. Dieses besondere Jubiläum begeht das Land Südtirol in vielerlei Hinsicht.

Heute online gegangen ist eine Webseite, die den Lesern unter dem Menüpunkt Autonomie einen Überblick verschafft, darüber, welche und wie viele, oft nur kleine Schritte nach dem Pariser Vertrag es vonseiten von zweier Politikergenerationen gebraucht hat, um jene Südtiroler Autonomie zu sichern, die heute in der italienischen Verfassung verankert ist. Dazu dient eine handliche Zeitleiste die die Abschnitte übersichtlich darstellt.

Von besonderem Interesse der Bürger, jung wie alt, dürfte folgendes multimediale Angebot sein: Gleich auf der Titelseite (s. Screenshot im Anhang) werden Besucher eingeladen, an einem täglich neuen Autonomie-Quiz teilzunehmen. Damit kann jeder Einzelne prüfen, wie viel er oder sie über  die Autonomie und ihren Werdegang weiß. Dazu werden die Leser auf die Facebook-Seite des Landes Südtirol gelinkt. Die Ergebnisse werden aber nicht veröffentlicht sondern bleiben für jeden einzelnen Account vertraulich. Da die Fragen täglich erneuert werden, gelangen Interessierte am Ende auf spielerische Weise zu einem beachtlichen Wissen über die Autonomie.

Von Bedeutung dürften auch der Menüpunkt für eine Reihe von Veranstaltungen sein, die mit einer Ausstellung am 3. September auf Schloss Tirol beginnen und mit dem Tag der Autonomie auf Schloss Sigmundskron am 5. September ihren Höhepunkt haben. Zudem auf dem Plan stehen am 29. September die Präsentation des Konzeptes namens Portal 72 für das zehnte Landesmuseum, das in der Franzensfeste untergebracht werden soll, und schließlich eine wissenschaftliche Tagung am 18. November in Bozen.

Landeszeitung war der erste Programmpunkt

Nicht zuletzt hat eine monothematische Ausgabe der Landeszeitung, die Ende Juli erschienen ist, die geschichtlichen Zusammenhänge der Zeit um 1946 aufgezeigt – dem Jahr, in dem das Gruber-Degasperi-Abkommen, wie der Pariser Vertrag eigentlich heißt, unterzeichnet wurde. Der Zweck der Publikation war vor allem der, einer breiten und vielleicht geschichtlich nicht so interessierten  Bevölkerungsschicht genau diesen Zeitabschnitt leserfreundlich näher zu bringen, zu zeigen, was aus dem Pariser Vertrag heute geworden ist, und welche Perspektiven darin noch stecken können. Das E-Paper dieser Publikation steht ebenso auf der Homepage zum Tag der Autonomie zur Verfügung.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz