Veranstaltung im Waltherhaus in Bozen

16. Tag der Innovation: Wirtschaft trifft Wissenschaft

Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 11:45 Uhr

Bozen – Bereits zum 16. Mal organisierte der Innovationsservice der Handelskammer Bozen heute den Tag der Innovation. Die Veranstaltung fand im Waltherhaus in Bozen statt und war dieses Jahr dem Thema „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ gewidmet. Der Tag der Innovation der Handelskammer hat sich zum beliebten Treffpunkt für Unternehmer/innen, Vertreter/innen der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaftsverbände sowie der Südtiroler Oberschulen und Forschungseinrichtungen entwickelt.

„Die Wirtschaftskraft eines Landes hängt in hohem Maße von der Innovationskraft der Unternehmen und der Leistungsfähigkeit der Forschungseinrichtungen ab“, unterstreicht Handelskammerpräsident Michl Ebner: „Gerade kleine und mittlere Unternehmen tun sich oft schwer, im Innovations-Wettlauf mitzuhalten und brauchen Kooperationspartner für den Wissens- und Technologietransfer, um erfolgreich innovieren zu können.“

Eine Zusammenarbeit mit Forschungspartnern bringt nicht nur Know-how, sondern eine Reihe weiterer Vorteile: Es werden Entwicklungsrisiken gesenkt und der gesamte Entwicklungsprozess wird besser strukturiert. Unternehmen können zudem technische Infrastrukturen nutzen und dauerhaft Kontakte zu Experten für einen fachlichen Austausch knüpfen.

Beim heutigen Tag der Innovation 2017 referierte die Universitätslektorin und Organisationsberaterin, Maria Spindler über die Innovations- und Veränderungsbereitschaft als Führungsherausforderung. Welche Möglichkeiten und Formen der Zusammenarbeit es zwischen Forschung und Unternehmen gibt, erläuterte Florian Kirschenhofer von Max Planck Innovation, München.

Weiters referierten Andrea Kubista, stellvertretende Wirtschaftsdelegierte der Wirtschaftskammer Österreich zum Thema „Innovationsnetzwerke als Internationalisierungstreiber“ und Roberto Biasi über den Innovations- und Technologietransferprozess in seinem Unternehmen Microgate GmbH aus Bozen.

Hubert Hofer von IDM Südtirol stellte abschließend die Services des erst kürzlich eröffneten NOI Techpark in Bozen vor. Am Nachmittag bestand für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit einer Besichtigung mit Führung des NOI Techpark.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz