KSM: Schülertransporte gut angelaufen

90 Mal um die Welt

Donnerstag, 12. Oktober 2017 | 10:59 Uhr

Bozen – Seit einigen Wochen machen sich Südtirols Schüler wieder jeden Morgen auf den Weg zur Schule. All jene, die keinen Liniendienst benutzen können, bringt auch in diesem Jahr der Schülertransport sicher ans Ziel.

Das Schuljahr ist in Südtirol gut angelaufen, ebenso die Dienste des Schultransports. Die Zahlen sprechen für sich: Um die Kinder und Jugendlichen morgens in die Schule und mittags oder nachmittags wieder nach Hause zu bringen, fährt das Konsortium der Südtiroler Mietwagenunternehmer KSM über 3,5 Millionen Kilometer im Jahr – also 90 Mal um die Welt. „Täglich transportieren die Fahrer 4500 Schüler. Dazu kommen noch die Gastschüler und die Gastfahrer wie Kindergartenkinder, Privatpersonen oder Senioren, die die freien Plätze nutzen können“, erklärt Martin Plattner, Präsident des KSM. Pro Tag setzt das KSM 393 Fahrzeuge ein. In der Flotte findet sich jede Fahrzeugklasse vom Kleinbus bis zum 50-Sitzer.

Das KSM teilt die Strecken seinen Mitgliedern zu und berücksichtigt dabei den Streckenverlauf, die Anzahl der Schulkinder, den Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel sowie die Ankunftszeit bei den Schulen und die pünktlichen Rücktransporte der Schüler nach den Unterrichtsstunden. Das erfordert eine gezielte Planung der einzelnen Dienste, die nur dank der Zusammenarbeit der Schulen, der zuständigen Landesämter und des KSM, effizient und zuverlässig durchführbar ist.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz