Mit Salvini-Dekret wurden die Ämter überrannt

Kfz-Zulassungen: Vorzugsbehandlung für Südtiroler

Mittwoch, 27. Februar 2019 | 10:02 Uhr

Bozen – Wer zurzeit ein ausländisches Auto hier zulassen will, der muss lange Wartezeiten – bis zu drei Monate – in Kauf nehmen.

Deshalb hat die Landesregierung beschlossen, dass Südtiroler künftig bevorzugt behandelt werden sollen und in fünf bis zehn Tagen ihre Zulassung erhalten.

Mit Jahreswechsel ist nämlich die Regelung in Kraft getreten, dass alle, die mehr als zwei Monate in Italien ihren Wohnsitz haben, kein Auto mit ausländischem Kennzeichen fahren dürfen und ihr Auto deshalb umschreiben müssen. Das hat zu langen Wartezeiten bei den zuständigen Ämtern geführt, weil auch viele Anträge aus anderen in Südtirol eingegangen sind.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Kfz-Zulassungen: Vorzugsbehandlung für Südtiroler"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
BrunfoeflJoggl
BrunfoeflJoggl
Grünschnabel
27 Tage 9 h

Endlich wird aufgeräumt… dank Salvini! Wenn’s zu so hohen Wartezeiten kommt heißt es das es viele ” Steuerhinterzieher” gibt die auf Spesen anderer sein Auto fahren…

HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Es gibt nicht nur Fahrzeuge von “Steuerhinterziehern”! Es gibt auch Fahrzeuge von Paaren mit zwei verschiedenen Staatsbürgerschaften, Studentn, Arbeitnehmern die im Ausland leben und ihr Fahrzeug (auf grund der dortigen Gesetze) dort anmelden müssen! Und seien wir ehrlich, Steuern kann ich trotz dieses Salvini-Gesetzes hinterziehen! Ich muss mir nur eine Leasing – Firma suchen die keinen Sitz in Italien hat…😇

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

dank salvini haben wir diesen puff

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
27 Tage 6 h

@BrunfoeflJoggl
,,Steuerhinterzieher?? Das sind peanuts, wenn man bedenkt was Großkonzerne ,,hinterziehen” indem sie die Steuern in einem Steuerparadies zahlen. Ich denke nur alleine wenn Fiat die Steuern in Italien zahlen würde, bräuchten wir gar kein KFZ Steuer mehr. Aber das interessiert ja niemand, wichtig ist nur auf den ,,kleinen Mann” los zugehen und ihm die ,,_Eier” zu derhengen.

Anja
Anja
Superredner
27 Tage 5 h

@HuiBuh so weit denken die ganzen erbsenhirne leider alle nicht! glauben alle, dass dank salvini jetzt sooo viele steuern mehr in die kassen fließen, aber dass das gesetz die leasing karren ausschließt und dass es dann die studenten, ehepaare bei denen einer im ausland arbeitet und lebt usw richtig anges*** hat, das finden die auch nocht gut! dieses gesetz ist komplett am ziel vorbeigeschossen und trifft die falschen! es sollen endlich alle gleich behandelt werden, also sollen mal die ganzen leasing karren auch bezahlen!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Es geht eher um die Strafen, die nicht bezahlt werden (mussten).

Ich find einen Teil des Gesetzes ok. Wer hier den Hauptwohnsitz hat, muss auch hier anmelden.

Nur dass man gar kein ausländisches Auto (auch Mietwagen) mehr fahren darf, ist blanker Unsinn. Auch dass jemand, der die meiste Zeit im Ausland verbringt und dort den Hauptwohnsitz hat, den dort verpflichtend anzumeldenden Wagen hierzulande nicht fahren darf, ist schwachsinnig. Warum das? Weil die Gemeinde in Deuschland/Österreich keine italienischsprachigen Papiere ausstellen kann.

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
27 Tage 8 h

Was macht z. B. ein Ausländer, der in Südtirol eine Ferienwohnung hat, die er 3 Monate im Jahr bewohnt? Auf die Zulassungsstelle, ummelden und danach, wenn er nach Hause zurückfährt, im Heimatland dieselbe Prozedur? Das kann während ein paar Jahren ganz schön unterhaltend werden. Es lebe der Bürokratismus.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

ist das unser problem?

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
27 Tage 3 h

@aristoteles
aber klar… Siehe den Bericht über den Meraner, der in München arbeitet.

Brix13
Brix13
Neuling
27 Tage 2 h

Der hat ja nicht den wohnsitz in italien…

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
27 Tage 1 h

@Brix13
ist Meran nicht in Italien? Dort wohnt er mit seiner Familie.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

@tschonwehn Wenn er in München lebt und arbeitet, muss er den Hauptwohnsitz dort angeben.

Lex
Lex
Superredner
26 Tage 11 h

@Neumi Der Hauptwohnsitz ist dem Salvinidekret egal.

Brix13
Brix13
Neuling
26 Tage 1 h

@tschonwehn Wer soll jetzt in Meran wohnen?

 Zitat von dir “…ein Ausländer, der in Südtirol eine Ferienwohnung…”

der hat doch jetzt bitte keine italienische Staatsangehörigkeit, wenn er ein “Ausländer” ist und eine Ferienwohnung hier hat, oder sitze ich auf der Leitung und verstehe etwas nicht?

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

die umschreibung innerhalb 6 monaten zu machen, wäre vielleicht sinnvoll gewesen, aber denken ist sooooo schwierig und jetzt haben wir das malheur

traktor
traktor
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

falscher@
6 monate waren es bisher.
hat nur niemand kontrolliert die steuerhinterziehung

Guri
Guri
Tratscher
27 Tage 7 h

bei uns ist Chaos doch normal , ich warte für den colaudo meines kleinen Anhänger schon 3 Monate . ist nur in Bozen Landes colaudo möglich . das mit den Umschreibungen ist nur noch lächerlich eine Zulassung in ganz Südtirol

ahiga
ahiga
Tratscher
27 Tage 5 h

und nicht zu vergessen…collaudo für hänger gibts eh erst seit heuer..die letzten 20 jahre, waren diese bomben OHNE JEGLICHEN KOLLAUDO unterwegs…
das wissen wiedermal nur die wenigsten

ahiga
ahiga
Tratscher
26 Tage 22 h

oder wissen es die minusdrücker besser???

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

Diskriminierung!!! Skandal!!!

Wenn einer sagt dass man bei den Sozialleistungen die Einheimischen bevorzugen soll dann ist er ein pöhser Nazi-Faschist, aber hier scheints ja keinen zu stören 😉

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

das sollte überall gelten

Faber
Faber
Neuling
27 Tage 6 h

Es kann doch nicht sein, dass wenn man sich heute ein Auto im Ausland kauft 2 Monate warten muss nur um es umzuschreiben??? In was für einer Bananenrepublik leben wir hier eigentlich???? Deshalb ist es nur richtig, dass Einheimische hier bevorzugt behandelt werden, es kann doch nicht sein, dass ganz Italien in Bozen umschreiben lässt, das soll jeder in der Provinz machen wo er ansässig ist! Aber auch 5 Tage ist schon eine Lachnummer, das müsste in einem Tag passieren!

HuiBuh
HuiBuh
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Wie wäre es denn wenn sich die Regierung mal dafür einsetzen würde, dass dieses Gesetz (zumindest) dem europäischen Recht auf Niederlassungs- und Personenfreizügigkeit angepasst wird? Aber, na moment, da müssten sie ja etwas gegen den Koalitionspartner “unternehmen”. Und wie heißt es so schön “eine Krähe…”

johnnyfrizzante
27 Tage 8 h

Leider isch dor erstmögliche Termin wenn man sich heute unmeldn möchte dor 6. Mai wia i grot dorfrog hon …

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

und bis zem hoaßts zu fuaß gian….dank salvini….

Alpinist
Alpinist
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Olls a Witz wos do obgeht sella Gesetze in Grenznähe ! Do sieg man wieder amoll wos inser Sesshucker in Rom zu sogn hobm!!

Staenkerer
27 Tage 6 h

ban umschrwibn gibs virzugsbehandlung fürn südtiroler furbo, ba de fochärzte worscheinich genau so … oder worn de som genau so long wie de ehrlichn südtiroler??
ps: no a froge: wenn heit a ehrlicher autofohrer de sichbollm an de spielregeln kolltn hot von sein auto nit it.targa auf ein onders mit it. targa wechseln will, geniest der nor a den “vorzug” oder muaß der wortn bis de bevorzugten furbi bedient wortn sein???

Faber
Faber
Neuling
27 Tage 2 h

Erst wenn er beweisen kann, dass er sich auch immer an alle Spielregeln hält, sonst muss er warten bis zum St. Nimmerleinstag!

m69
m69
Kinig
27 Tage 6 h

waren das nicht 6 Monate oder 165 Tage???????

Guri
Guri
Tratscher
26 Tage 22 h

die Wahrheit ist gar nichts haben unsere in Rom zu sagen ! aber gut verdienen tuns ! alora va bene

123_Suedtirol
6 Tage 4 h

Seit mehr als 1 1/2 Monaten warte ich mittlerweile bis mein Auto umgeschrieben wird.. Nicht 5 – 10 Tage!!!

wpDiscuz