804 PCR-Tests ausgewertet

Coronavirus: 66 Neuinfektionen – zwei Tote

Montag, 21. Dezember 2020 | 11:34 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 804 Abstriche untersucht und 43 Neuinfektionen festgestellt. Dazu kommen noch 23 Personen, die mittels Schnelltest positiv getestet wurden.

Außerdem meldet der Sanitätsbetrieb zwei Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Tendenz einer Abnahme bei der Todesopfern hält damit weiter an.

Bisher wurden insgesamt 346.976 Abstriche (PCR-Tests) untersucht, die von 158.547 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (20. Dezember): 804

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 43

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 28.165

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 346.976

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 158.547 (+127)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 570

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 23

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 179

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 145 (Stand 18.12.)

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 44 (35 in Gossensaß, 9 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 22

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 692 (+2)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 6.231

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 62. 935

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 69.166

Geheilte Personen: mit PCR Test 16.638 (+80); zusätzlich 1.488 (+4) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 6.141 (+0). Gesamtzahl der Geheilten: 22.779

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.218, davon 780 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 37, davon 26 geheilt. (Stand: 05.12.)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Coronavirus: 66 Neuinfektionen – zwei Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
1 Monat 8 h

Einmal kurz verschnaufen und dann muss aber schnell die neue, mutierte, ansteckendere, gefährlichere und tödlichere Variante her. Ja schön brav bleiben, sonst kommt das böse böse Killervirus

Lorietta12345678
1 Monat 8 h

Bevor die ersten wieder kommen, mit zu wenig Tests… Es ist sch….egal, wichtig sind Intensivpatienten und die sind stabil. Wenn der Franz und die Zenz ein Husterle haben und keine mediz. Beistand brauchen, umso besser, die Immunzahlen steigen…,

falschauer
1 Monat 6 h

und genau das anstreben der herdenimmunität kann mit dem mutierten virus eine verheerende auswirkung haben

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

Es kann nur mehr aufwärts gehen wenn wir uns strickt an die Regeln halten.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

Werden jetzt bei SN auch die Antigen- und die PCR-Positiven addiert? Und somit die Antigen-Positiven doppelt gezählt? Was ist die Absicht bei dieser Aufbähung der Zahlen?!?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

Hallo @Redaktion,

der Einwand vom Teilnehmer @Gredner ist berechtigt.
Seit 3 Tagen werden nicht mehr die offiziellen Überschriften der Sabes übernommen
sondern Antigen und PCR in der Schlagzeile zusammengerechnet.
Das ist meines Erachtens nicht korrekt münden doch positive Antigentests in aller Regel in offiziellen PCR-Tests.

Die Lage in Südtirol muss nicht noch mit grösstem Fleiss niedergeschrieben werden
Gestern hatte es offiziell 43 Neuinfizierte und das ist schon ziemlich knapp an dieser magischen “50er-Grenze”,Südtirol unterschreitet diese bei 38 Infizierten täglich.

Das hätte man so schreiben können. Das ist kein blinder Lokalpatriotismus, es wäre ein Mutmacher vor Weihnachten.

Auf Wiedersehen in Südtirol sobald irgend möglich

Bergsteiga
Bergsteiga
Neuling
1 Monat 7 h

Wie viele Kinder verhungern jeden Tag? Interessiert keinen 🤔

madoia
madoia
Superredner
1 Monat 1 h

weils lei mear Corona gibt onere sochn an de Leit sterbm kanntn gibs jo fost kuane mear.Traurige Welt

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 5 h

Es sind eben nicht 66 Neuinfektionen!!!
sondern 43!!!

Wenn ihr immer die Summe zwischen PCR und Antigen macht, habt ihr zuviele auf der Rechnung!!! wenn die Antigen nachträglich mittels PCR bestätigt werden!!!

Bitte keine solche Zahlen in den Überschriften mehr, die Leute sind eh schon nervös genug!!!

Staenkerer
30 Tage 23 h
jetz honn i a blöde froge: erst steat 66 neuinfizierze, nor steht 43 durch PCR vestgstellte neuinfizierte plus 23 durch schnelltest de no durch PCR bestätigt wern müßen! wenn de 23 nor in a poor tog bestetigt wern zähln se sem wieder als neuinfizierte durch PCR und wern nor no amoll gezählt, oder? nor frog i mi wieviel von de heutigen 43 durch PCR festgstellte infizierte schnelltestsergebnisse von vor a poor tog sein und deswegn schun amoll gezählte wurden?? denn der 23 heutigen schnelltest positive wern, wenn in de nächsten toge ban PCR als positiv bestätigt, wieder ban sem ergebnis… Weiterlesen »
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
30 Tage 22 h

@Staenkerer: das schreibe isch schon seit Tagen!!! Aber unsere Journalisten hinterfragen das nicht und summieren die Zahlen mal schon und mal nicht… und heute der Hammer: in Bozen (wo immer die meisten Fälle gefunden werden) sind die Zahlen heute sogar NEGATIV. Ob das Korrekturen sind?!?

MarioHana
MarioHana
Grünschnabel
1 Monat 3 h

Was ist denn in Prettau los ? 7-Tage – Inzidenz 736 auf 100.000 Einwohner. Spitzenklasse weltweit ! Verrückt

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 54 Min

Wenn Bozen -9 Neuinfizierte hat (ja richtig gelesen: “minus neun”), dann glaube ich gerne, dass die Zahlen diesmal so niedrig sind…

Mit den Infektionen geht es somit weder aufwärts noch abwärts sondern einfach nur durcheinander!

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
30 Tage 23 h

All meine Befürchtungen dem Impfstoff gegenüber haben sich in Luft aufgelöst. Bei einem Liveinterview hat der Vorstandsvorsitzende von Biontech/Pfizer Ugur Sahin auf die Frage ob er sich denn nicht impfen lässt um ein positives Signal zu senden folgendes „sinngemäß“ zur Antwort gegeben: „Ich würde mich selbstverständlich gerne impfen lassen nur müssen wir das rechtlich jetzt klären. Wir müssen in den nächsten 12 Monaten 1,3 Milliarden Impfdosen herstellen…Mitarbeiter könnten ausfallen, das müssen wir rechtlich prüfen!!!!????? Hallo? Wollen die uns denn alle für Blöd verkaufen? Impfschutz soll auch nur für viell. 12 Monate bestehen…Jedes Jahr impfen?

madoia
madoia
Superredner
30 Tage 21 h

Wochenende sein ollm weniger infizierte ober nocher miasats jo die draufolgenden toge um des heacher sein ischs ober a nit do isch eppas gewoltig faul

wpDiscuz