Covid-19 lehrt uns Demut – ein Kommentar

Deutsche Reisewarnung: Von ehemaligen „Musterschülern“

Donnerstag, 01. Oktober 2020 | 10:11 Uhr

Bozen – Die deutsche Reisewarnung für das Bundesland Tirol hat wie eine Bombe eingeschlagen. Zu Recht bezeichnete Landeshauptmann Günther Platter die Reisewarnung Deutschlands als einen „schweren Schlag“ für den Wirtschaftsstandort Tirol.

Angesichts der Tatsache, dass Österreich trotz Südtiroler Proteste die Grenze zu Italien bis in den Frühsommer hinein „Corona-bedingt“ geschlossen gehalten hatte, kam nach Bekanntwerden der deutschen Entscheidung bei nicht wenigen Einheimischen so etwas wie Häme und Spott auf.

Diese sind jedoch vollkommen fehl am Platz. Die in ganz Europa tendenziell steigenden Neuansteckungszahlen könnten im schlimmsten Fall schon bald dazu führen, dass überall Grenzen wieder geschlossen und orts- und zeitbegrenzte Lockdowns verfügt werden müssen. Nichtsdestotrotz zeigt der Unterschied zwischen Nord- und Südtirol aber auch, dass die strengeren Regeln im Süden nun vielleicht doch jene Früchte zeigen, die den Österreichern – siehe Anzahl der Neuansteckungen und die deutsche Reisewarnung – derzeit versagt sind.

APA/APA (EXPA)//ERICH SPIESS

Was immer uns die Corona-Zukunft bringen wird, steht in den Sternen. Hoffentlich kommt aber die Lehre, dass Corona-Musterschülergehabe, Schlaumeiereien und Schienbeintretereien uns nicht weiterbringen und dem Verhältnis zwischen den drei Ländern der Europaregion Tirol nur schaden, in Wien und Innsbruck an.

Covid-19 lehrt uns alle, demütig zu sein. Nur eine enge Zusammenarbeit auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene wird uns in die Lage versetzen, die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Notlage zu überwinden.

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Deutsche Reisewarnung: Von ehemaligen „Musterschülern“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
26 Tage 15 h

Schadenfreude gegen die, die es überhaupt erst ermöglicht haben, dass wir heute in Südtirol noch deutsch sprechen dürfen und eine bestimmte Autonomie haben, ist ein deutliches Zeichen der Ignoranz und Überheblichkeit, die sich in einem gewissen Teil der Südtiroler breit gemacht haben.

Bauer9
Bauer9
Grünschnabel
25 Tage 15 h

Dass wir heute in Suedtirol deutsch sprechen isch net lei zu donken an Oesterreich. Sicherlich hobn die sem mitgholfn, obor net lei.
Und i gib in Kommentar recht, Schadenfreude brings a net, weils net a feine Situation isch, wenn man net woas wos man morgen no tian derf.

eisern
eisern
Tratscher
25 Tage 21 h

Vielleicht ist Corona auch für ein neues Heimatbewustsein gut .Unsere Grosseltern sind teilweise nie geflogen. Muss man denn immer weltweit unterwegs sein?Die ganze Globalisierung ist nicht nur positiv.Ja auch ich habe ein asiatisches Handy aber nur weil es keine Europäischen mehr gibt .Wir sollten uns mehr um unsere Familien kümmern als vor Ihnen ins Ausland zu fliehen dann gäbs weniger Probleme. Ich mache im Herbst Urlaub im eigenen Land und das wird bestimmt toll.

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
25 Tage 19 h

ein Land sollte aber kein Gefängnis sein. Wir sind ja nicht die DDR.

olter
olter
Grünschnabel
25 Tage 16 h

@Tschoegglberger. bist du dir da sicher

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
25 Tage 12 h

@olter
Wenn ein Niemand säuselt “Niemand hat die Obsischt eine Mauer zu errischten”, ist es sicher. Herzlich Willkommen in der Täterä !

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 22 h

Alsdann: Lasst uns Häme und Spott verbreiten, so lange es noch geht. Umgekehrt durften wir das doch auch erdulden.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

Ja, demütig sein. Demut ist die höchste Form von Mut!

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 17 h

Eigentlich meint man mit “de…” immer das Reduzieren von etwas. Gut dass die beiden Worte nichts miteinander zu tun haben.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

@Neumi
Dieses “de” hat mit Demut nichts zu tun. Der sprachliche Ursprung liegt anderswo.

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 20 h

@ Pfaelzerwald sag ich ja. Die Worte haben nichts miteinander zu tun. Ursprünglich wurde das Wort ‘demütigen’ (damals allerdings noch anders geschrieben) dafür verwendet, jemanden herabzuwürdigen und das hat mit Mut nichts zu tun.

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 20 h

Anm: Ok, mit “Mut” in seiner ursprünlichen Form hat es sehr wohl was zu tun (also Geist, Sitte, eher dem englischen “mood” entsprechend). Mit “Mut” als Tapferkeit hat es hingegen nichts zu tun. Deshalb ist das “Demütigen” (von dem das Wort kommt) das Herabsetzen seines Geistes, jemandes “Mood” runterdrücken.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

Ischgl … sebsternannte Musterschüler

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

das mit Ischgl ist ein Fakt, die massive Corona-Verbreitung durch Tausende von Touristen in Europa ist Fakt.
Man kann natürlich meinen, mit ROT werten wird das anders.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
26 Tage 20 h

Hab mir die Schadenfreude (fast) abtrainiert.
Motto: Ein Schaden kann Einen schnell selbst erwischen. Und schwups ist man auch auf der Bananenschale ausgerutscht.

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
25 Tage 23 h

Im Frühjahr beschissen und geschönt. Im Sommer getan als müsste es sie nicht interessieren. Jetzt kommt möglicherweise die Retourkutsche. Freut mich ganz und gar nicht. Vielleicht lehrt dies gewissen Politikern in Österreich ein wenig Demut und hilft Ihnen vom hohen Ross.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
25 Tage 18 h

Reisewarnung find ich super was die Deutschen so rauslassen ist oft nicht von dieser Welt 😂

Guennl
Guennl
Tratscher
26 Tage 20 h

Ohne Worte… 😂😂😂😂😂😂

tom
tom
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

A gewisse Genugtuung verspür i ober trotzdem
Wie heißt es so schön
Im Leben sieht man sich immer zweimal
Das ist halt das zweite Mal

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
22 Tage 13 h

Und schon geht sie ab, die Luzi: „Risikogebiete in Deutschland: Hier droht
Quarantäne für Urlauber..“
https://www.rnd.de/reise/risikogebiete-in-deutschland-hier-droht-quarantane-fur-urlauber-3AMHREZYVJGVNGB4F3VLMTO5AY.html

wpDiscuz