Bikes sind selten: Besitzer hat daher noch Hoffnung

Downhill-Räder vor Wettkampf gestohlen

Mittwoch, 03. August 2016 | 11:01 Uhr

Bozen – Am vergangenen Wochenende hat sich in Bozen erneut ein aufsehenerregender Fahrraddiebstahl ereignet. Dieses Mal schlugen die Diebe in Bozen-Dorf zu und entwendeten gleich vier Räder aus einer Garage.

Laut Medienberichten sind zwei davon regelmäßig bei Weltcup und Weltmeisterschaften im Downhill im Einsatz. Es handelt sich dabei um spezielle Räder, von denen nur wenige im Umlauf sind und die auf den Fahrer angepasst sind.

Der Diebstahl geschah in unmittelbarer Vorbereitungszeit auf die Wettkämpfe. Weil die Fahrräder leicht wiedererkannt und daher auch nicht ohne Weiteres verkauft werden können, geht der Besitzer davon aus, dass sie noch in Bozen sind. Die anderen beiden Fahrräder – zwei Mountainbikes – seien aber wohl schon über alle Berge.

Und er scheint recht zu haben: Noch am Wochenende wurde eines der Fahrräder mit unbekanntem Fahrer im Sattel in der Reschenstraße von einem Freund gesichtet.

Die Polizei setzt daher auf zweckdienliche Hinweise zum Diebstahl und zum Verbleib der Räder.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz