Tierschutzorganisation deckt unglaubliche Zustände auf – VIDEO

Schockierende Bilder: In der “Schweinehölle”

Freitag, 30. März 2018 | 08:05 Uhr

Brescia/Cremona/Mantua – Aktivisten der Tierschutzorganisation Lega anti vivisezione(LAV) deckten mithilfe versteckter Kameras die schrecklichen Zustände, die in einigen Schweinemastbetrieben herrschen, auf.

LAV – Eurogroup For Animals

Die von italienischen Gruppen von Tierschützern in den Mastbetrieben vorgefundenen Zustände, unter denen die für die Schinkenproduktion bestimmten Schweine gehalten werden, wurden von der LAV als „elendig, brutal und illegal“ bezeichnet. Laut Angaben der Tierschützer wird in den untersuchten Betrieben – insgesamt handelt es sich um sechs Schweinemästereien, welche sich in den lombardischen Provinzen Mantua, Cremona und Brescia befinden – auch der berühmte Parmaschinken hergestellt.

LAV – Eurogroup For Animals

Die von den Aktivisten der LAV geschossenen Bilder zeigen Schweine, welche an Verletzungen und Infektionen leiden und manchmal sogar zu schwach sind, sich auf ihren Beinen zu halten. Umgekehrt sind in anderen Fällen die Mastschweine so eng zusammengepfercht, dass sie keinen Platz, sich niederzulegen haben. Dabei müssen die Tiere oft in ihrem eigenen Kot und Urin stehen. Zudem stellten die Tierschützer fest, dass die Ställe über eine zu geringe Luftzufuhr verfügen und dass die Mastschweine unter einen Mangel an Wasser leiden. Besondere Abscheu erwecken die Bilder, die Kadaver von Ferkeln und zurückgelassenen Föten von Schweinen zeigen. Auch mit der Schweinehaltung in den Mastbetrieben, welche jeweils 10.000 Schweine beherbergen, geht die Tierschutzorganisation hart ins Gericht. Den Schweinen, welche Zeit ihres kurzen Lebens auf viel zu kleinen Raum in den Ställen bleiben müssen, wird in allen sechs untersuchten Betrieben ein Gang an die frische Luft und ans Sonnenlicht verweigert.

LAV – Eurogroup For Animals

Die Veröffentlichung der Bilder und des Videos führte auch zu einer Stellungnahme des Konsortiums der Parmaschinken produzierenden Betriebe. Das Konsortium unterstrich, dass keiner seiner 145 Mitglieder jemals wegen Misshandlung von Tieren angezeigt oder verurteilt worden war, und forderte die Urheber der Bilder auf, die Namen der Betriebe zu nennen und bei den zuständigen Behörden Anzeige zu erstatten.

LAV – Eurogroup For Animals

Das Konsortium der Parmaschinken produzierenden Betriebe wies auch darauf hin, dass es die Missachtung der elementarsten, das Wohlbefinden der Tiere betreffenden Normen immer verurteilen werde. An gleicher Stelle hob die Vereinigung der 145 Mastbetriebe aber hervor, dass sie ihre Aufgabe in der Überwachung der Qualität des mit geschützter Herkunftsbezeichnung produzierten Parmaschinkens sehe und alle das Wohlergehen der Schweine betreffenden Bestimmungen von europäischen und italienischen Gesetzen geregelt sei.

LAV – Eurogroup For Animals

Das Konsortium wirft den Tierschützern vor, dass es ihnen weniger um das Wohl der Schweine, sondern vielmehr um die öffentliche Aufmerksamkeit gehe.

Der Ball liegt nun wieder bei den Tierschützern. Bleibt die Hoffnung, dass auf die Inhaber der sechs betroffenen Mastbetriebe ein gerichtliches Verfahren wartet.

LAV – Eurogroup For Animals

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "Schockierende Bilder: In der “Schweinehölle”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
25 Tage 22 h

Das ist gängige praxis und die verbraucher wissen alle was abgeht aber im supermarkt ist der schinken schön verpackt und billig da schalten alle das bisschen hirn aus… pure ignoranz. traurig!

honsi
honsi
Grünschnabel
25 Tage 21 h

Wenn man Fleisch kauft, fibt man die Verantwortung dem Metzger ab. Meiner Meinung nach sollte jeder, der Fleisch ist, selbst ein Tier töten.

Dagobert
Dagobert
Superredner
25 Tage 21 h

Ja leider sind wir so ! 😢

barbastella
barbastella
Tratscher
25 Tage 19 h

@honsi
ganz genau, mal sehen wie viele dann noch Fleisch essen!

enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 18 h

@barbastella Bin ich bei euch. Dann würden die “Stadtler” auch wieder etwas zurück zum Verständnis für Lebensmittelproduktion kommen. Ich glaub nicht, dass die Mehrheit “fake Hamburger ala vegane” isst, sondern das wieder lernt.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
25 Tage 17 h

@Dagobert wir? ICH nicht, für mich muss kein Tier sterben!

Marta
Marta
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

und es wird von der EU gefördert !!

wouxune
wouxune
Tratscher
25 Tage 11 h

@honsi Und🤷🏻‍♂️wo liegt noar is Problem? Moansch konn koan Kuhie odo Fock auspanssn und voorbatn? (bin koan Metzger obo schun sehr oft getun)

ando
ando
Universalgelehrter
25 Tage 22 h

..sowas nennen sich bauern!

italiener
italiener
Grünschnabel
25 Tage 21 h

Genau ando!! Aber leise…. Diese armen Bauern…

typisch
typisch
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

mit 10000 schweine ist kein bauer mehr, ist eine schweine großbetrieb.
ein handwerker ist auch keine industrie. will das jetzt nicht schönreden, finde das auch grauenhaft

Kangal
Kangal
Neuling
25 Tage 20 h

Deas sain koane Bauern, deas isch die Agrarindustrie! Die für solche Leute essen produzieren, die es billig haben wollen!

mandela
mandela
Superredner
25 Tage 19 h

nennen sich gar nicht! das sind mastbetriebe!

enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 18 h

Lieber Besserwisser-Konsument: entscheide! Wo kein Markt, da auch keine Produktion.

lenzibus
lenzibus
Grünschnabel
25 Tage 10 h

Retsch an Schmorn kafatas ba insra Baurn und et in die Supomarkte billigfleisch!

razorback
razorback
Tratscher
25 Tage 9 h

@italiener die Armen sind andere 🇮🇹

jack
jack
Superredner
24 Tage 23 h

@lenzibus
sel geat leido net lenzibus, wo gibs in südtirol schweinebauern de wos is gonze land beliefern mit speck odo fleisch?

m. 323.
m. 323.
Superredner
24 Tage 11 h

@ a des sein koane Bauern…schun groase Mastbetriebe mit 1000 den von Schweinen…und wer isch schuld..??. in di Konsumenten isch lei wichtig billig..danoch werden boade Augn zua gedruckt…und wenn eo au kimmp..isch man Entsetzt….

Do Tearna fa Tearatn
25 Tage 20 h

Und wer hat Schuld??
WIR Konsumenten!!! Den das billigste Fleisch muss in die Pfanne, das teurere aus artgerechter Haltung wird links liegen gelassen!!!! und JEDER jammert nach solchen Videos!!! Umdenken ist hier gefragt!!!

puschtra2
puschtra2
Neuling
25 Tage 17 h

supper kommentar 👍👍👍

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
25 Tage 22 h

MENSCHEN – BESTIEN – FASTEN – OSTERN – MACHT – GELD – HETZEN – JAGEN – SCHIESSEN – 
 GRAUSAME – WELT !!!!

barbastella
barbastella
Tratscher
25 Tage 22 h

Einfach nur schrecklich u sehr traurig was der Mensch den Tieren zufügt…😢

mandela
mandela
Superredner
25 Tage 22 h

bravo Tierschützer! auch unsere sollen sich mehr um das wohl der haustiere kümmern, es gibt überall betriebe wo unter jeder s.. gemästet und gearbeitet wird. wenn die ihre arbeit richtig machen würden, würde vielen tieren leid erspart. (und in der natur bräuchten die nicht einzugreifen, dafür kümmern sich schon andere wirtschaftszweige.)

barbastella
barbastella
Tratscher
25 Tage 20 h

du kannst mir glauben, es wird etwas unternommen😢

mandela
mandela
Superredner
25 Tage 19 h

@barbastella bravo!

zockl
zockl
Superredner
25 Tage 21 h

…solange auf dieser Welt Kinder elendiglich verhungern müssen, ist ein 1.Weltmensch, der sich mit Tierschutz die Zeit vertreibt ein echter Skandal – was nichts darüber sagt was für widerliche Menschen solche Tierhalter sind…..

Schatten
Schatten
Tratscher
25 Tage 19 h
1. Wäre der Mensch nicht so geldgeil würde man Lebensmittel nicht bewusst zerstören um die Preise in die höhe zu treiben noch würde soviel im Müll landen, auch wenn es noch gut ist. Wprde der Mensch also nicht so geldgeil, würde niemand auf dieser Welt Hunger leiden. Als sorry aber ich habe absolut kein Mitleid mit den Menschen. Zudem ist Tierschutz kein Zeitvertreib, in die Flimmerkiste zu glotzen ist ein Zeitvertreib. Tierschutz ist zum teil sehr sehr sehr belastend, es gibt erinnerungen, bilder, Gerüche und Geräusche die einen ein Leben lang verfolgen werden. Zudem erfordert die Arbeit mit gequälten Tieren… Weiterlesen »
michaelp
michaelp
Grünschnabel
25 Tage 20 h

JEDER der im Supermarkt das Billigfleisch kauft, ist mindestens genauso dafür verantwortlich. Aber wenns ums Geld geht, hört bei vielen das Verantwortungsbewusstsein auf.

Waltraud
Waltraud
Superredner
25 Tage 21 h

Darum Fleisch nur bei ausgesuchten Bauern kaufen. Ist teurer, aber das sollte es wert sein.

Schatten
Schatten
Tratscher
25 Tage 19 h

Viele können sich es nicht leisten, wenn man die kosten für ein Huhn ausrechnet von artgerechter Haltung bis schlachten plus sagen wir 20% gewinn würde ein huhn über 20 € kosten. So ungerne ich es auch zugebe, es wäre für viele einfach nicht erschw, ergo müssten Großbetriebe billiger werden oder weniger in die tiere investieren, es ist ein teufelskreis

Paul
Paul
Superredner
25 Tage 20 h

die wahren Bestien…

BEATS
BEATS
Grünschnabel
25 Tage 20 h

Das schwein bei mir in der truhe ist von meinem onkel’s bauernhof da gehts ihnen gut. Also ich habe kein schlechtes gewissen

Schatten
Schatten
Tratscher
25 Tage 21 h

darum und nur darum werde ich immer meine stimme fürs tier geben und niemals für den menschen. egal um welches tier es sich handelt der mensch ist und bleibt die bestie!!!!!
ich kann nicht verstehen, dass menschen die tiere so behanden kaum etwas passiert und sie danach so weiter machen können wie zuvor… hier würde auch ich so maches mal die 3 berühmten buchstaben verlangen und würde den “besitzern”( ich hasse das wort in bezug auf tiere,denn es sind lebewesen und keine Dinge) keine träne nachweinen.

anonymous
anonymous
Tratscher
25 Tage 21 h

Kein Fleisch keine Wurst kaufen ,dann hört diese Quälerei vill auf? 
das es in den  Schweineställen  Brutal zugeht  weiß wohl jeder

Schatten
Schatten
Tratscher
25 Tage 19 h

Auf langer sicht würde sich etwas ändern, nur das bis dahin macht mir Kopf zerbrechen. Denn solche “züchter” müssen ja aucb ihr geld machen und um so weniger profit um so weniger wird in die tiere investiert und um so schlechter würde es ihnen gehen. Es ist ein Teufelskreis. 😿

Sabi8
Sabi8
Neuling
25 Tage 17 h

Und woher kommt wohl das Fleisch für den massenhaft produzierten,ach so tollen Südtiroler Bauernspeck? Hat sich das schon mal jemand gefragt?

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
25 Tage 20 h

Schon schlimm was der “Mensch” mit Gottes Schöpfung anstellt. Von der Zerstörung der Umwelt bis hin zum Quälen von Mitgeschöpfen. Grausam, echt grausam. Und durch unser Konsumverhalten unterstützen wir das ganze auch noch.
Fleisch aus Massentierhaltung ist eigentlich ein No-Go. Sollte man nicht kaufen. Ideal wäre es wohl, den Fleischkonsum auf ein Mindestmaß zu reduzieren und wenn dann das Produkt vom Bauern nebenan bzw. aus artgerechter Haltung zu kaufen. Andererseits sind all die Zertifikate vielfach auch von zweifelhafter Aussagekraft, es ist für den Konsumenten echt nicht einfach.

hubert
hubert
Grünschnabel
25 Tage 17 h

olbn fescht fleisch essn!!! ! pfui pfui…..

Mutti
Mutti
Superredner
25 Tage 21 h

Lei traurig wie mit die schweine umgong wert…

witschi
witschi
Universalgelehrter
25 Tage 19 h

kaufe mein fleisch seit jahren bei einem bekannten metzger. da merkt man schon den unterschied zu supermarkt fleisch

Willi
Willi
Tratscher
25 Tage 19 h

und des mocht der mensch
dor züchter damit er meht verdient,
dor verbraucher unterstüttzt olles indem er für sein fleisch net in rechten preis zohln will und mindestens 7x die woche fleisch essen will

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
25 Tage 21 h

Parma-Schinken ist nicht gleich Parmaschinken, wie Speck nicht gleich Speck ist. Die besten Produzenten verwenden nur ausgewachsene Schweine mit hohem Fettanteil. Nur diese Keulen können dann 36 Monate in der Luft reifen. Billiger Parmaschinken, kleine Keulen, dünne Fettschicht, blutrote Farbe und Geschmack nach frischem Fleisch, unbedingt vermeiden.

APacktlMacchiato
APacktlMacchiato
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Nichts nuies! Obr lei ollm olle fescht Fleisch fressn, weil der Mensch konn ohne Fleisch jo nit leben..🙄

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
25 Tage 17 h

Teures Fleisch ist nicht immer besser, der Handel schlägt nur mehr drauf!

Paul
Paul
Superredner
25 Tage 16 h

mohlzeit…..echter edler Bauernspeck…..oder

von M.
von M.
Neuling
25 Tage 16 h

Von solchen Betrieben kommt der billige Schinken beim Discounter und anderen billigen Geschäften. 
Am besten beim Bauern in der Umgebung einkaufen.
Bei dem kann man auch immer wieder schauen ob`s passt. 
Weniger Fleisch essen, aber dafür bessere Qualität.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
25 Tage 16 h

Bei diesem Thema ist man sich einig, was selten zutrifft, nähmlich dass diese Bilder alles sagen. Das weis jeder und es wird sich auch nichts ändern, denn Morgen hat man das vergessen und man kauft im Supermark wieder Fleisch, der grossteil. Das einize was man tun kann ist, die Lebenmittel bei einem Vertrauenswürdigen Menschen zu kaufen und ab und zu mal verzichten. zb heute am Karfreitag

andr
andr
Tratscher
25 Tage 15 h

Immer das selbe Lied massentierhaltungen sollte man verbieten

maria zwei
maria zwei
Superredner
25 Tage 21 h

Gargarella….”grausamer Mensch” die Welt muss auch uns ertragen……

Steinbock 1
Steinbock 1
Neuling
25 Tage 20 h

dann könnt ihr Parmaschinken kaufen

ebbi
ebbi
Neuling
25 Tage 10 h

….na dann kann man nur sagen: guten Appetit beim Osterschinken….und alle fleißig weiterhin billiges Schweinefleisch essen…

Fochmonn
Fochmonn
Grünschnabel
24 Tage 10 h

und sich dann über den Wolf aufregen!! wir Menschen sind viel schlimmer!!

wpDiscuz