Grüne entzückt

Autobahn A22 raus aus Bozen: Ein jahrzehntelanger Traum wird wahr

Donnerstag, 04. Januar 2018 | 11:21 Uhr

Bozen – Die Bozner Grünen nehmen die Entscheidungen der Landesregierung, die Autobahn A22 in einen Umfahrungstunnel zu verlegen und die städtische Trambahn zu unterstützen mit großer Genugtuung auf. “Beides sind Vorschläge, die auf Drängen der Grünen 2016 in das Regierungsprogramm der Stadt aufgenommen wurden. Nun finden diese Vorschläge, damals von vielen als unrealistischer Traum abgetan, einen breiten politischen Konsens, nicht nur in Bozen, sondern auch in der Landesregierung.”

Die Bozner Grünen nehmen die angekündigte Verwirklichung der zwei Projekte, die für die Gesundheit der Bozner BürgerInnen und für den Nahverkehr von zentraler Bedeutung sind, mit Freude zur Kenntnis: “Es handelt sich um die Verlegung der Autobahn A22 in den Berg und die Verwirklichung der Trambahn. Sie werden diese Vorhaben mit Aufmerksamkeit und Umsicht verfolgen, um die Umsetzung in den angegebenen Zeiten und der vorgesehenen Qualität zu begleiten.”

“Die überzeugte und hartnäckige Arbeit von Stadträtin Maria Laura Lorenzini, der Bozner Grünen und zahlreicher UmweltschützerInnen, die sich seit Jahrzehnten für den Schutz der Gesundheit der Bozner Bevölkerung, für eine gesunde Umwelt, für Lebensqualität in allen Stadtvierteln einsetzen, bringt Früchte. Die Vorschläge, welche viele bisher als nicht umsetzbare Träume abgetan haben, erzielen nun den politischen Konsens zahlreichen Akteure auf städtischer, aber auch auf Landes- und Staatsebene: Die Autobahn, eine der Hauptursachen der gravierenden Luftverschmutzung im Bozner Talkessel, wird in einen Umfahrungstunnel verlegt. Und: Bozen wird wieder eine Trambahn haben! Aber noch vieles mehr”, so die Grünen entzückt.

Die Bozner Grünen danken dem Bürgermeister Renzo Caramaschi, der beide Projekte angenommen und mit zunehmender Begeisterung und Überzeugungskraft unterstützt hat. Sie danken aber auch dem Landeshauptmann und dem Landesrat für Mobilität Florian Mussner, “die den Zeitgeist und die ausgereifte Nachhaltigkeit der beiden Vorschläge erkannt haben. Die Gesundheit von Bevölkerung und Umwelt werden hiermit gewährleisten und zugleich die Steigerung der Lebensqualität Tausender Menschen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Autobahn A22 raus aus Bozen: Ein jahrzehntelanger Traum wird wahr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
14 Tage 2 h

wenn ich mir so das projekt der verlegten autobahn ansehe, dann bin ich noch mehr davon überzeugt, die autobahn muss bleiben wo sie ist.
Für die Landeshauptstadt braucht es
eine ringstrasse rund um bozen herum, die eben immer wieder im berg verläuft, unterm virgl, unterm ritten und den tschögglberg und unterm eppaner hochplateau…

Dagobert
Dagobert
Superredner
14 Tage 1 h

bin ganz deiner Meinung, denn dieser selbstgemachte Stau in Bozen, denn es gibt ja keine Alternative als eine obligatorische Durchfahrt durch die Stadt, produziert mit Sicherheit mehr giftige Abgase alswie die Autobahn.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

…wer wird das noch erleben… 😆

Lois
Lois
Grünschnabel
13 Tage 23 h

Verlagerung der A22 in den Berg 

Tabernakel
13 Tage 18 h

Panungs- und Bauzeit 15 Jahre.

wpDiscuz