Caramaschi setzt Verwaltungsüberschuss ein

Bozen will Schuldenberg tilgen

Dienstag, 02. August 2016 | 10:23 Uhr

Bozen – Die Stadt Bozen steht seit einigen Wochen unter der Führung von Bürgermeister Renzo Caramaschi.

Dieser will nun das Schuldenproblem der Gemeinde lösen. Bozen soll schuldenfrei werden, so der Wunsch Caramschis.

Der Verwaltungsüberschuss aus dem vergangenen Jahr in Höhe von knapp 70 Millionen Euro soll jetzt dafür verwendet werden, die Schulden zu begleichen.

53 Millionen Euro sind für die vorzeitige Rückzahlung von Darlehen notwendig.

Die restlichen 17 Millionen Euro sollen für öffentliche Bauten und Investitionen eingesetzt werden.

Renzo Caramaschi hat zudem angekündigt, ab 2017 den Irpef-Zuschlag der Gemeinde abschaffen zu wollen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz