Roland Lang(SHB) übt harte Kritik an „Il Tempo“

Er ist wieder da: Mussolini Mann des Jahres 2017

Dienstag, 02. Januar 2018 | 21:43 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Heimatbund übt scharfe Kritik an der Ernennung des Duces zum Mann des Jahres 2017 durch die Tageszeitung „Il Tempo“. “Noch unverständlicher wird diese Ehre, wenn man bedenkt, dass „Il Tempo“ mit einer Auflage von mehr als 16.000 Exemplaren zu den meistgelesenen Tageszeitungen Italiens gehört”, so Roland Lang, Obmann des Südtiroler Heimatbundes.

“Es ist wohl einzigartig in Europa, dass eine Zeitung das Bild eines ehemaligen Diktators auf einer Titelseite abdruckt. Erhabenen Blickes, in elegantem Anzug mit Hemd und natürlich schwarzer Krawatte erinnert das Bild des Duce an eine Propagandazeitung in der faschistischen Zeit. Unmissverständlich die Botschaft in der Überschrift des Berichtes zur Ernennung zum Mann des Jahres: „Er ist viel lebendiger als unsere Politiker“. So rechtfertigt die italienische Tageszeitung die Ernennung von Mussolini”, so Lang weiter.

Südtiroler Heimatbund

“Der Redakteur Marcello Veneziani versucht in seinem ebenfalls auf der ersten Seite platzierten Leitartikel die Ernennung damit zu erklären, dass über die zwanziger Jahre und Mussolini im vergangenen Jahr mehr geschrieben wurde als über die derzeitigen italienischen Politiker. Dies wegen der Beseitigung der faschistischen Relikte und Straßennamen sowie der Diskussion über das Verbot faschistischer Wiederbetätigung, so Veneziani. Auch bedauert er, dass die Verbrechen des Kommunismus immer kleingeredet werden”, fährt Lang fort.

“Ein Mussolini auf der Titelseite einer Zeitung und die Heimholung des Königs Vittorio Emanuele III, jenes Königs, der Mussolini den Weg zur Macht eröffnete und die Rassengesetze unterschrieb, zeigen, dass in Italien der Faschismus noch immer hoffähig ist. Armes Italien, wenn einer Zeitung kein besserer als Mussolini einfällt, um ihn zum Mann des Jahres zu ernennen”, schließt Roland Lang.

 

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Er ist wieder da: Mussolini Mann des Jahres 2017"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
13 Tage 23 h

IL TEMPO bedankt sich recht herzlich beim Medienprofi Roland Lang für diese unentgeltliche Werbeeinblendung.

Südtirol ist doch ITALIEN!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

wenn HITLER Mann des Jahres würde?

witschi
witschi
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

@Sag mal, wie es aussieht hätte tabernakel nichts dagegen

Tabernakel
13 Tage 23 h

Ade Doppelpass 😎

Karl
Karl
Tratscher
13 Tage 12 h

Jahresanfangsstand= Minus 175.000.In einem Land mit ca. 500.000 Einwohner wie in Südtirol und zudem in mehr oder weniger einem Jahr gesammelt ist das wahrlich eine betrachtliche Leistung. Da kommt nur mehr Ivo als möglicher Konkurrent in Frage.👏👏👏👏 😂😂😂😂😂. Wünsche euch beiden ein schönes neues Jahr, sorry = vi auguro un buon anno.

alla troia
alla troia
Tratscher
13 Tage 11 h

solche wie euch zwei (Tabernakel und Mussolini) kann es nur in Italien geben…

Martinus
Martinus
Neuling
12 Tage 12 h

@Karl laut deiner Logik gewinnt die stf haushoch die Wahlen und stellt den Landeshauptmann. Mehr als verrückt ist deine Logik krank. Steinkrank!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

Er ist wieder da? Er war NIE weg.Italien ist, und bleibt Faschistisch.
Grausam diese Bananenrepublik. Italien? Nein Danke.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

Ein Grund mehr den Tempo weder zu kaufen,noch zu lesen.😡

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 9 h

Nicht rechts genug

Dagobert
Dagobert
Superredner
13 Tage 13 h

Da werden sich die ganzen Faschisten die in Bolzano leben aber freuen! Sie werden die Zeitungsgeschäfte geradezu stürmen um ein weiteres Symbol ihres “Idols” zu erhaschen.
Einfach nur zu schämen dass sowas auch noch ganz legal ist.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
13 Tage 22 h

Auch bedauert er, dass die Verbrechen des Kommunismus immer kleingeredet werden” Kann man sicher zustimmen!

witschi
witschi
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

das sind die grössten verbrecher

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
13 Tage 14 h

was dann Tabernakel?

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
13 Tage 13 h

war der nitt a freind von adolf…

wpDiscuz