Noch bis 16. Dezember

Grippeschutzimpfung an der Talferbrücke

Donnerstag, 01. Dezember 2016 | 16:56 Uhr

Bozen – Mit einer besonderen Aktion hat der Sanitätsbetrieb heute noch einmal dazu aufgerufen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen: dafür wurde an der Talferbrücke in Bozen ein eigenes Zelt aufgestellt und Infomaterial an die Passantinnen und Passanten verteilt.

Auch der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes Thomas Schael und der stellvertretende Sanitätsdirektor Roland Döcker waren beim Infostand anwesend. Generaldirektor Schael gab selbst bereitwillig Auskunft an Interessierte. Wegen der eisigen Temperaturen war die Impfung direkt am Infostand nicht möglich. Im Anschluss aber ließen sich Thomas Schael und die Direktorin des Departments für Gesundheitsvorsorge Dagmar Regele im Dienst für Hygiene in Bozen impfen.

Insbesondere Personen mit chronischen Erkrankungen und die Bevölkerung 65+ sind zur Grippeschutzimpfung aufgerufen. Eine eventuelle Infektion würde weiteren Stress für ihren Körper bedeuten, von dem sie sich nicht so schnell erholen könnten. Auch dem Gesundheitspersonal wird die Impfung dringend empfohlen: es besteht die Gefahr der Übertragung auf Patientinnen und Patienten, die schon geschwächt. Auch aus diesem Grund lautet das Motto der Impfkampagne „Sich selbst und andere schützen – Wir kommen der Grippe zuvor!“

Im letzten Jahr hatten sich in Südtirol aus der Bevölkerung 65+ über 36.000 Menschen gegen die Grippe impfen lassen. Trotz allem liegt die Durchimpfungsrate gegen Grippe in Südtirol noch weit unter den geforderten Zielen des Nationalen Impfplans (mind. 75% bei den >65-Jährigen).

Die Grippeschutzimpfungen werden in ganz Südtirol bis Freitag 16. Dezember durchgeführt, hier finden Sie die Termine. Auch die meisten Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin und die Kinderärztinnen/ärzte impfen in ihren Ambulatorien. Für die oben genannten Risikogruppen ist die Grippeschutzimpfung kostenlos.

Die Aktion war wurde durch die freundliche Unterstützung des Roten Kreuzes möglich, welches das Info-Zelt zur Verfügung stellte.

Informationsmaterial zur Grippeschutzimpfung finden Sie auf der Webseite des Departments für Gesundheitsvorsorge.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Grippeschutzimpfung an der Talferbrücke"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
Universalgelehrter
4 Tage 4 h

Die habe ich schon.

Missx
Tratscher
3 Tage 21 h

Du hast immer Fieber

planB
Neuling
4 Tage 4 h

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/dr-johann-loibner-der-ursprung-und-die-geschichte-des-impfens

auszug:
Es gibt auch kein sogenanntes Grippe-Virus! Grippe ist immer eine reine
Erkältungskrankheit die zur Winterszeit auftaucht und ihren Höhepunkt
Ende Januar bis Ende Februar hat. Das ist seit tausenden von Jahren so
und dies wird sich auch niemals ändern. Grippe hat nichts mit Ansteckung zu tun, sie ist eine Folge von Unterkühlung. Da kann noch so viel geimpft werden.

werner66
Neuling
3 Tage 14 h

Habt ihr die Politiker alle nachweislich geimpft? 
Und alle Ärzte und Pfleger?
Und sind auch alle anderen Impfungen bei den genannten Berufsgruppen aufgefrischt worden?
Diese Berufsgruppen sind wegen ihrem ständigen Kontakt mit vielen Bürgern eine Bedrohung für die Volksgesundheit und müssen bestraft werden wenn sie Impfgegner sind!

wpDiscuz