Unterstützung für Eltern

“Mami sorgt vor”: Inforeihe für Familien startet 

Freitag, 12. Januar 2018 | 10:59 Uhr

Bozen – An insgesamt 14 Abenden informiert Familienlandesrätin Waltraud Deeg über Möglichkeiten, wie Eltern finanziell, aber auch rentenmäßig unterstützt werden.

Das Land Südtirol fördert die Familien auf vielfältige Weise – sowohl finanziell, als auch über Maßnahmen zur Unterstützung der Vereinbarkeit oder der frühzeitigen Stärkung von Familien. So wurden im Jahr 2017 allein für die finanzielle Unterstützung insgesamt 72,8 Millionen Euro ausbezahlt, für das Jahr 2018 sind rund 73 Millionen Euro vorgesehen. “Familien sind unsere Zukunft – darum ist jede Investition in diesem Bereich eine gute Investition”, betont Deeg. Manchmal fehle jedoch ein Überblick darüber, wo und unter welchen Voraussetzungen um finanzielle Unterstützung angesucht werden kann.

Bei der Vortragsreihe “Mami sorgt vor” geben daher Familienlandesrätin Waltraud Deeg und Vertreter der Südtiroler Patronate und der ASWE (Agentur für wirtschaftliche und soziale Entwicklung) eine Übersicht über die diversen Formen der finanziellen Unterstützung von Seiten des Landes und des Staates. Ein weiteres Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten der rentenmäßigen Absicherung der Erziehungszeiten, welche von der Region gefördert wird. “Wer Familie hat, hat vieles um die Ohren. Doch damit die täglichen Sorgen des Alltags nicht zu einer großen Sorge im Alter wird, ist es wichtig frühzeitig vorauszudenken und vorzusorgen”, gibt Deeg zu bedenken.

Wie erhalte ich das Landeskindergeld? Wie kann ich die Erziehungszeiten rentenmäßig absichern? Wer kann mir beim Ausfüllen des Ansuchens weiterhelfen? Diese und ähnliche Fragen werden an 14 Abenden quer durch ganz Südtirol beantwortet. Neben Infos darüber, warum es gerade für Eltern wichtig ist, an Vorsorge zu denken geht es auch darum, wie das Risiko der Altersarmut miniert werden kann und wie die öffentliche Hand Familien unterstützt.

Es finden Veranstaltungen in Lana, Meran, Toblach, Sand in Taufers, Brixen, St. Martin in Passeier, Neumarkt, Bruneck, Wolkenstein, Deutschnofen, Kardaun, Schlanders, Mals und Sterzing statt. Die genauen Termine und weitere Informationen sind dem beigeschlossenen Informationsblatt zu entnehmen.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz