Freiheitliche finden das nicht komisch

Merkwürdige Aktion: Renzler retuschiert FH-Bild

Freitag, 02. Dezember 2016 | 09:46 Uhr

Bozen – Beim Wahlkampf zum anstehenden Verfassungsreferendum am Sonntag geht es auch in Südtirol in die Endphase. Während die deutsche Opposition gegen die Reform ist, wirbt die SVP bekanntlich für ein Ja. Dabei scheint der Wahlkampf im letzten Moment noch einmal seltsame Blüten zu treiben.

Der SVP-Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler postete auf seiner Facebookseite ein Foto der Freiheitlichen Pressekonferenz anlässlich der Plakatvorstellung. Doch das Nein wurde auf der Seite von Renzler per Photoshop mit einem Ja ausgetauscht.

Oberhalb des Bildes steht lediglich die Frage „Sinneswandel?“. Offenbar ist das Foto ironisch gemeint. Die Freiheitlichen finden die Aktion allerdings weniger komisch. Parteiobmann Walter Blaas und Generalsekretär Simon Auer wundern sich in einer Aussendung „über die neue Wahlkampfmethodik eines SVP-Vertreters“.

„Wenn die Vertreter der großen alten SVP derartige Methoden notwendig haben, dann steht es entweder sehr schlecht um die Argumentationsführung oder die Nerven liegen blank angesichts des ungewissen Ausgangs des Referendum“, meinen die Freiheitlichen.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz