Nur 71 Gesuche

Nur wenige Väter nutzen zusätzliches Familiengeld

Montag, 04. September 2017 | 09:36 Uhr

Bozen – Frischgebackene Papis wünschen sich zwar mehr Zeit für die Familie, doch wenn ihnen dieser Wunsch durch finanzielle Unterstützung ermöglicht wird, bevorzugen sie zum überwiegenden Großteil letztlich doch die Arbeit, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Seit Einführung des Landesfamiliengeldes+ am 1. September 2016 sind nur 71 Gesuche eingegangen. „Davon wurden bisher deren 61 mit einem durchschnittlichen Betrag von 1.360 Euro ausbezahlt“, erläutert Landesrätin Waltraud Deeg laut „Dolomiten“.

Anrecht auf das Landesfamiliengeld+ haben nur lohnabhängige Väter, die in der Privatwirtschaft tätig sind. Voraussetzung ist einerseits der Anspruch auf das Landesfamiliengeld, das von über 90 Prozent der Familien mit Kleinkindern bezogen wird und andererseits der die Verpflichtung des Vaters, mindestens zwei Monate in Folge daheim beim Kleinkind zu bleiben.

In Südtirol hätten rund 2.500 Väter jährlich Anspruch auf das Geld.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Nur wenige Väter nutzen zusätzliches Familiengeld"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Tratscher
19 Tage 14 h

Was nicht einmal 2 Monater Zeit für euer Kleinkind schenken? Was ist das schon auf die gesamte Lebenszeit? Unvergessliche Momente mit dem Kind, nie mehr aufzuholen, Verständnis für den harten Job der Frau, bessere Beziehung…Warum so wenig Interesse? Sagt nicht, das Geld, der Chef ..Es sind 2 Monate für eure Kinder!

iuhui
iuhui
Superredner
19 Tage 5 h

kann nur bestätigen: durch Zufall konnte ich jetzt 2 Monate mit meinem Kleinkind verbringen, ich habe es so richtig genossen 🙂 wohlwissend, dass es was einmaliges ist!

Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
19 Tage 15 h

Wern schun net frei kriegen.. frog amol in schef ober enk 2 munat Urlaub gib……..

traktor
traktor
Superredner
19 Tage 12 h

fragt die väter mal ob sie mit diesem beitrag ihre familie ernähren können??
villeicht der ausschlaggebende grund!!!

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
19 Tage 2 h

Absolut! Tat mi a mol interessiern noch wieviel Wochen/Monate des ausbezohlt werd? Auf Nachfrage beim KVW hot man mir kuane genauen Ongoben mochn gekennt, da olles nou nui isch mit der Vaterschaft. Beim Lohn woasch wenigstens wonn des Geld innerkimb

spotz
spotz
Grünschnabel
19 Tage 14 h

liebe Väter ihr versäumt die schönsten Tage Monate Jahre eures Lebens!!!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
18 Tage 19 h

Des lässt sich kombinieren.

Jeder kann sich das beruflich gar nicht leisten, viele finanziell.

kekserin
kekserin
Grünschnabel
19 Tage 12 h

Des wert viel zu wenig unterstützt… muas men net mindesten 3 monate nehmen damit men es geld a kriag?
Mein monn hot gwellt die freistunden (stillstunden) beantragen, für ganze 4 wochen des warn 2 stunden pro tag weniger arbeiten… ihm wurden diese zeiten vom arbeitgeber so eibgeteilt dass er insgesamt 8!!!! Mal kommen und gehen hätte müssen, also hat er natürlich darauf verzichtet… männer werden gemobbt wenn sie mehr zeit mit ihren familien verbringen möchten… leider

wetterwachs
wetterwachs
Neuling
19 Tage 9 h

Wie wäre dein Vorschlag, dass man das besser unterstützen könnte?

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
18 Tage 19 h

@wetterwachs

Werden dafür nicht bestbezahlte Politiker , Fachberater und Experten bezahlt ???

Vielleicht sollten Sie einmal in die Betriebe gehen, um direkt mit den Menschen vor Ort zu sprechen !!!

Alle Verantwortlichen haben KEINEN TAU was im nicht Öffentlichen Bereich abgeht.😁

Obelix
Obelix
Tratscher
19 Tage 15 h

Wen wunderts. War ja von vorneherein klar dass der Schuss in den Geebert – Ofen geht.

Gredner
Gredner
Superredner
19 Tage 7 h

Sind das 1360 Euro pro Monat?!?  Wenn nein, dann lohnt es sich einfach nicht.

Und wie soll das übrigens funktionieren? Der Vater gibt dem Kind 2 Monate lang die Milch?!? Ein biologisches Wunder! Und die Frau soll derweil eine Arbeit für 2 Monate finden? Auch unmöglich.

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
19 Tage 2 h

Soweit i woas fir beade Monate mitanond! Drlebsches nit und sich donn wundern dass des kaum jemand in Onspruch nimb

starscream
starscream
Neuling
19 Tage 8 h

Wer zohlten nua die miete, strom wosso heizung einkauf auto usw…. mit den bissl “familiengeld” kimsch et weit!
I bleibat wo glei dohuam ba di kindo… denkt amo ibo se noch!

Schreibabundzu
19 Tage 5 h

Pflichtabwesenheit heisst die richtige Strategie, viele vaeter trauen sich nicht da sich fuerchten den job zu verlieren

Gepetto76
Gepetto76
Neuling
19 Tage 4 h

I hon die Zeit ginum und bin dofür onständig gemobbt word…

bubbles
bubbles
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Deine Kinder werden die Zeit dafür nie vergessen

kornfeld
kornfeld
Tratscher
19 Tage 5 h

Als ospiler konschs jo tian ober wenn die endlich mol noch johren noch oben gorbeitet hosch und a bessers geholt osch donn reskiersch schun eppes. Um des zu verstian muas man sich in die log von de leit versetzen

der Vinschger
der Vinschger
Tratscher
18 Tage 17 h

Absolut! Es isch oft nit dr Mongel an Interesse am Kind, sondern die schware Umsetzborkeit, in klianeren Privatbetrieben undenkbor wenn dr Chef des nit unterstützt

AnWin
AnWin
Neuling
19 Tage 3 h

Als Selbstaendiger unmoeglich!

Tabernakel
19 Tage 2 h

Du solltest Dich mehr unter Kontrolle haben:

“….war am Freitagmorgen in Schio;bin zufaellig bei einer Feier von
muslimen vorbeigekommen,,,,sie hielten sich am Strassenrand auf..es
waren hunderte Maenner:hatte ein ungutes Gefuehl und bin schnell
weitergefahren sah so etwas in Italien das erste Mal!Hatte Angst….”

Poppi
Poppi
Superredner
18 Tage 19 h

@AnWin:
Ja leider…😦

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Tratscher
19 Tage 7 h

SEXISMUS!! ähhh…. und as umgekearte fan feminismus!!!

Michelemachele
18 Tage 20 h

Wieder amol an super Titel gwählt die Redaktion. Als ob mir Vater net welletn… Bravo

Stadtla
Stadtla
Neuling
18 Tage 18 h

Als Vater würde man(n) gern die Zeit nehmen. ABER (Beispiel!) 1200€ netto x 30% + 400€ Vaterschaftgeld+ = 800€. Damit man Anspruch hat, muß man 2 Monate im Stück nehmen. Ergo: es kostet die Familie 800€. Bei 1200€ netto vermutlich kaum verkraftbar.

wpDiscuz