Gemeinde muss den Gürtel enger schnallen

Sand in Taufers in argen Finanznöten

Freitag, 02. Dezember 2016 | 12:22 Uhr

Sand in Taufers – Der Gemeinderat von Sand in Taufers hat am Mittwoch laut einem Bericht des Tagblatts Dolomiten das einheitliche Strategiedokument einstimmig genehmigt. Dabei wurde einmal mehr die schwierige finanzielle Situation der Gemeinde deutlich.

Bürgermeister Sigfried Steinmair unterstrich, dass das Strategiedokument die „allgemeine Ausrichtung“ der Verwaltung für die Jahre 2017 bis 2019 vorgeben soll. Wegen mehrerer Unsicherheitsfaktoren sei dies für 2018 und 2019 jedoch nur in Ansätzen möglich.

Zu diesen Faktoren zählt etwa der Umstand, dass verschiedene Beiträge und Erlöse verringert wurden, wie etwa die ehemalige Pro-Kopf-Quote von Seiten des Landes. Vor allem aber belasten die beiden gemeindeeigenen Gesellschaften Sport Center GmbH und Taufer GmbH den Haushalt schwer. Während die Taufer GmbH anstatt erhoffter Gewinne geringe Verluste erwirtschaftet, belastet die Sport Center GmbH mit jährlich 915.000 Euro Deckungsbeitrag für die Baukosten das Investitionsprogramm der Verwaltung. Außerdem mussten die in den vergangenen Monaten notwendig gewordenen Sanierungen über Darlehen finanziert werden. Dies führte zu einer Erhöhung der Verschuldung der Gemeinde. Schließlich komme noch der alljährlich notwendige Verlustbeitrag hinzu, wie der Bürgermeister laut „Dolomiten“ erklärte.

Laut Strategiedokument beträgt die Verschuldung pro Bürger im Jahr 2015 in Sand in Taufers 3.018,4 Euro. Werden die Bankverbindlichkeiten der Gemeindegesellschaften dazu gerechnet, steigt die Pro-Kopf-Bruttoverschuldung der 5.371 Sandner auf 7.575,59 Euro.

Eine zusätzliche Belastung bei den laufenden Ausgaben sei, dass die Verwaltung laufend Dienstleistungen aufgebürdet bekommt, die aber bei weitem nicht in gebührender Form vergütet würden.

Angesichts der offen gelegten Zahlen und Fakten sei laut Bürgermeister Steinmair, „notwendig, alles noch penibler zu überprüfen.“ Dabei sei es durchaus möglich, dass sich die Gemeinde etwas nicht leisten könne, was sinnvoll wäre.

Bei der anschließenden Diskussion verlas Josef Nöckler eine Stellungnahme des Bündnisses Taufers2010, das sich bei dem Bürgermeister, bei Sekretär Hansjörg Putzer und seinen Mitarbeitern für das sehr detailliert ausgearbeitete Dokument bedankte. Endlich seien die Daten und Fakten im Zusammenhang mit der Belastung vor allem durch die Cascade transparent offen gelegt. Deshalb stimmte das Bündnis dem Strategiedokument auch zu.

Über den eigentlichen Haushalt wird zu einem späteren Zeitpunkt abgestimmt.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Sand in Taufers in argen Finanznöten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Kurt
Superredner
5 Tage 9 h

i soldi sono cascati giú 😉

Tantemitzi
Grünschnabel
5 Tage 8 h

purtroppo non sono cascati da soli……

WM
Superredner
5 Tage 8 h

Jo wie der name schun sagt cascade dei hoben schun damals genau gewusst wie sie es hoassen lossen solln und was des mit ihre finanzen unstellt

Popeye
Tratscher
5 Tage 11 h

Das Taufener Geld ist baden gegangen…

Tantemitzi
Grünschnabel
5 Tage 8 h

Und trotzdem hätten die Verantwortlichen (für die Cascade, nicht für die Schulden) gerne, dass die Sandner Bürger ihren Luxusbadetempel wohlwollend annehmen und dass sie ja nichts negatives darüber äußern; zumindest wurde dies bei einem Interview so vorgeschlagen. Das dürfte unter diesen Umständen nur SEHR schwer möglich sein!

Neumi
Tratscher
5 Tage 6 h

Erinnert an “Die Carabinieri mit Atemschutzmasken werfen ein schlechtes Licht auf Bruneck. Wir werben schließlich mit der guten Luft”.
Die Carabnieri haben übrigens zu dem Zeitpunkt die Stadteinfahrten überwacht, da die Stadt wegen Feinstaubs teilweise abgeriegelt wurde.

herbstscheich
Tratscher
5 Tage 10 h

dafür gibt es sicherlich Verantwortliche ….aus der Vergangenheit …

Krissy
Grünschnabel
5 Tage 4 h

@herbstscheich
Verantwortliche ???
IIronie ein Nein, dieser Bürgermeister hat ja “soviel für die Gemeinde getan”? Ironie aus

S.i.T
Neuling
5 Tage 3 h

Wo sein sie ietz, die Innerbichlers und Fuchsbruggers? Zi do Verontwortung ziechn und nix onder’s! Nie g’scheide und grpaß ginui und wer zohlt den Größnwahnsinn ietz? Mir, die Bürga va Sond! s’Schlimmste isch obo, dass die domolign Untostütza und Lakaien van Innerbichler und Fuchsbrugger olm no umterm Banner der SVP im Gemeindrat sitzn und tien wie wenn sie domols net dobei giwesn war’n! Schamt enk!!! A groaßis Kompliment obo in ietzign Bürgermeister und den neuen Kräftn im Gemeinderat- und Ausschuss und bitte weck mit die “Oltloschtn” Mair & Co……

Missx
Tratscher
4 Tage 17 h

Ondner=Sondner

ando
Tratscher
5 Tage 3 h

innerbichler hat ein fass ohne boden geöffnet!

Nico
Grünschnabel
5 Tage 2 h

die Cascade war von Anfang an ein offenes Grab aber die Sandner mit ihren gemeindeeigenen Gesellschaften wolltens ja so!

Grisu
Grisu
Tratscher
4 Tage 17 h

Jo, jo des kimmp, wenn man ollm lei es greschte , beste und tuierste haben muß.

Wo bleibt die vielgeprießene
* VERANTWORTUNG *
der SVP Politiker, die .die
horenden Gehälter rechtfrtigen?

$$ Wo bleibt der Rechnungshof $$

maikaefer8
Neuling
2 Tage 12 h

Wie waren teilweise schon alleine Schwimmen in der Cascade begleitet von 4 Bademeistern 2 Kassaangestellten und einer Putzfrau. Die Persobalkosten sind der Wahnsinn. In Innsbruck gibt es für viel mehr Besucher nur einen Kassautomaten EINEN Bademeister und eine Putzfrau. Die Anlage war von Abfang an eine komplette Fehlplanung.

maikaefer8
Neuling
2 Tage 12 h

In Sand ist nicht nur die Cascade das Problem sondern auch fogendes:
– 2 Tiefgaragen …. immer leer
– 1 riesige Sporthalle trotz leerer Infrastruktur in den Schulen
– riesiger Musikvallion mit einigen Schankbuden; nur ein paar mal im Jahr genützt
– für jeden Futziverein ein eigenes Vereinslokal….für 2 Stunden Probe in der Woche
– neue riesige Feuerwehrhalle am besten Bauplatz des Dorfes (Halle braucht sicher viel Sonne) ….ca 1 Brand pro Jahr
– Gemeindangestellte on Mass
– Bibliothek riesengroß
Usw…..

Alles sehr fein nur wer soll das Bezahlen???

scarto
Neuling
3 Tage 11 h

Hoch lebe Innerbichler und Co.!!!

wpDiscuz