Durnwalder beobachtet Geschehen von außen

Senator Luis Durnwalder? – Im Moment keine Option

Dienstag, 05. September 2017 | 11:29 Uhr

Bozen – 2018 wird für die Südtiroler ein doppeltes Wahljahr. Neben den Landtagswahlen im Herbst stehen auch die Parlamentswahlen vor der Tür. Altlandeshauptmann Luis Durnwalder, der in der Vergangenheit immer auch von den Italienern in Südtirol viele Stimmen erhalten hat und sogar als Bürgermeisterkandidat für die Landeshauptstadt vorgeschlagen worden war, wurde als möglicher Senats-Kandidat für den Wahlkreis Bozen-Unterland ins Spiel gebracht. Doch für Durnwalder ist ein Posten in Rom derzeit keine Option.

„Wenn ich Lust gehabt hätte, nach Rom zu gehen, hätte ich dazu schon die Möglichkeit in den 80-er und 90-er Jahren oder nach dem Jahr 2000 gehabt“, erklärt Durnwalder Medien gegenüber. Er sei immer ein Verwalter gewesen und habe im Land selbst etwas bewegen wollen.

Durnwalder zeigt sich zuversichtlich, dass die SVP einen geeigneten Kandidaten findet, der sowohl von der deutsch- als auch von der italienischsprachigen Bevölkerung akzeptiert wird.

In Zusammenhang mit den Landtagswahlen gibt sich Durnwalder überzeugt, dass die SVP wieder die absolute Mehrheit erlangen kann.

An seinem Nachfolger kritisiert Durnwalder teilweise mangelnde Entschlossenheit. „Ein Referendum zum Flughafen hätte ich nicht gemacht“, erklärte der Altlandeshauptmann. Den Flughafen nicht zu realisieren, komme dem Land teuer zu stehen.

Unklar ist im Moment, inwiefern die SVP vor den Parlamentswahlen interne Basiswahlen zur Ermittlung der Kandidaten durchführt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Senator Luis Durnwalder? – Im Moment keine Option"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
jagerander
jagerander
Grünschnabel
16 Tage 11 h

man kann Ihm nur Respeckt erweisen.
es kann Ihn keiner-keiner das Wasser reichen.

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
16 Tage 11 h

…da hat der Luis recht…ein nicht funktionierender Flughafen ist teurer als ein funktionierender…

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

@Dublin …und ungeschickt ist ihn vorher zu bauen und nachher zu fragen, ob wir ihn wollen.

bon jour
bon jour
Superredner
16 Tage 8 h

Filz durch und durch

lupo990
lupo990
Tratscher
16 Tage 11 h

Des Mol werd die SVPD a wilde sberla kriagn….

Geri
Geri
Tratscher
16 Tage 8 h

@ lupo990  

…des werd lai a Wunschdenken bleibm!  
Zum Schluß hobm die Südtiroler seit jeher OLM nou SVP-D gwählt. Des sein die Totsochn!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 11 h

Ich an seiner Stelle würde das des guten Rufes zuliebe lassen, denn das würde ihm nur den Ruf einbringen, der Privilegien wegen das zu tun. Und die Privilegien der Senatoren auf Lebenszeit sind immer noch sehr beachtlich!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

… oder er denkt sich der gute Ruf ist eh dahin und jetzt lebt es sich ganz ungeniert!

efeu
efeu
Grünschnabel
16 Tage 6 h

denkbar welche guter Ruf??net olles verfolgt?

Arbeitgeber
Arbeitgeber
Neuling
16 Tage 10 h

Jetzt reicht wohl……

efeu
efeu
Grünschnabel
16 Tage 9 h

naaa bitte net er hot schun einmal einen Sauhaufn hinterlassn.Er konns net lossn

erika.o
erika.o
Tratscher
16 Tage 7 h

Herr Durnwalder mag einen respektablen Weitblick haben , doch ob er sich in Sachen absoluter Mehrheit nicht täuscht bleibt fraglich.
Der Wähler ist von der SVP nun so oft hinters Licht geführt worden , daß ich mir nie und nimmer eine wiederholte Stimmenmehrheit vorstellen kann.
Dazu ist in deren Reihen zu viel für SICH und GEGEN den Bürger gearbeitet worden .

OrB
OrB
Superredner
16 Tage 7 h

SVP und absolute Mehrheit?
Wunschvorstellung vom Luis.

laura
laura
Neuling
16 Tage 9 h

….andere erfolgreiche Länder machen es uns vor, besonders Minderheiten in ein Nationalstaat. Wir haben einen Landeshauptmann außer Dienst Dr. Durnwalder, der national und international eine enorm geschätzte Persönlichkeit ist, der bei unsere italienischen südtiroler Mitbewohner großes vertrauen genießt und wir nützten nicht diese persönlichkeit für die Lösung des Senatswahlkreis Bozen/Unterland. ich frage mich wie kann meine Partei SVP so unvernünftig sein. Dr. Durnwalder ist der ideale Kandidat als Senator für Rom oder eben für das Europaparlament. 
Masten Christian

Calimero
Calimero
Tratscher
16 Tage 9 h

Die Katze lässt das Mausen nicht.

Dagobert
Dagobert
Tratscher
16 Tage 8 h

Herr Durnwalder geniesen sie weiterhin ihre Rente…..

Kiki
Kiki
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Wenn der sich in seinen Prognosen nur nicht täuscht……..

Igor
Igor
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Außer er lässt sich wählen und geht nach Rom, weil er noch etwas in Sachen der Wiedereinbürgerungsprojekte von Bär und Wolf in der Nachbarprovinz (live ursus und live wolfalps) gutzumachen hätte, deren Zielsetzungen in seiner Ära von der Landesregierung gutgeheissen und toleriert worden sind.😉

wpDiscuz