Tila Mair und Norbert Lantschner gehen in den Wahlkampf

Südtirols Grüne treten mit zwei Kandidaten bei den Parlamentswahlen an

Mittwoch, 10. Januar 2018 | 17:44 Uhr

Bozen – Die Grünen treten bei den Parlamentswahlen mit zwei Kandidaten in Südtirol an.

Gewerkschafterin Tila Mair und Norbert Lantschner, der ehemalige Direktor im Amt für Luft und Lärm, stellen sich der Wahl.

Die Grünen in Südtirol kandidieren auf der italienweiten Liste “liberi e uguali”.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Südtirols Grüne treten mit zwei Kandidaten bei den Parlamentswahlen an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Tratscher
6 Tage 4 h

Na wenigstens getrauen sich die Grünen Kandidaten aufzustellen. Nicht so die feigen Rechtsparteien.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
5 Tage 18 h

@wellen  Hast von Politik nicht viel Ahnung? Das hat mit getrauen nichts zu tun. Warum sollten Parteien für einen Fremden Staat kandidieren? Sie Pfeifen auf diesen Staat, und das ist das Richtige. 

Iceman
Iceman
Grünschnabel
5 Tage 11 h

schade dass die Klotz auf den Vitalizio nicht gepfiffen hat. Einfach nur unglaubwürdig diese Bindestrich Tiroler.

fritzol
fritzol
Tratscher
6 Tage 4 h

madonna jetzt wills die foppa wissn🤢🤢🤢🤢

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
5 Tage 19 h

i sog amoll…. zwoa griene zuviel !

maria zwei
maria zwei
Superredner
5 Tage 15 h

gleich zwei? Keiner würde auch genügen

Iceman
Iceman
Grünschnabel
5 Tage 11 h

Dello Sbarba wäre eine wählbare Option gewesen, Lantschner ist höchstens zweite Wahl und mit Gewerkschaftern will eh niemand zu tun haben. Das wird unter diesen Voraussetzungen garantiert eine Nullnummer.

wpDiscuz