Bozner Stadtrat befasst sich mit Autobahnverlegung

Verlegung der A22 oder Umfahrungstunnel?

Mittwoch, 03. Januar 2018 | 10:13 Uhr

Bozen – Bei Bozen soll die Brennerautobahn in einen Tunnel verlegt werden und damit die Landeshauptstadt vom Verkehr entlasten.

Schon seit Längerem wird dieses Vorhaben von Stadt und Land verfolgt, denn jährlich fahren zehn Millionen Fahrzeuge über die Autobahn durch Bozen.

Auf seiner ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich der Bozner Stadtrat wieder mit der Autobahnverlegung befasst. Bis jetzt liegt nur eine Machbarkeitsstudie vor.

Die SVP will Medienberichten zufolge noch abwarten, ob die Verlegung der Autobahn oder der Bau von Umfahrungsstunnels die bessere Lösung ist.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Verlegung der A22 oder Umfahrungstunnel?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Superredner
12 Tage 21 h

Gehts noch??
Wenn die Autobahm verlegt wird nützt dass doch den Pendlern nichts

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

…und wer hat die Moneten…der Caramaschi… 🤣

wanderratte
wanderratte
Grünschnabel
12 Tage 14 h
Mich würde interessieren, wie die Autobahn wieder auf die bestehende Autobahn kommen soll, wenn sie den Berg verläßt und wo. Ist es in St.Jakob braucht es die Einsteinstraße, ist es weiter südlich braucht es eine Verbindungsstraße durch die Felder von Steinmannwald, Leifers, Branzoll, oder Auer, erst kurz vor Neumarkt ist die bestehende Autobahn nahe genug, um die Verbindungsstraße zu vermeiden. In diesem Falle braucht es aber über 20 Kilometer Tunnel, wenn man das Unterland vor der Autobahn verschonen will, ich glaube vernünftiger und schneller zu realisieren ist die Verlängerung des Tunnels St. Jakob bis Kampill und die geplanten Umfahrungsprojekte, den… Weiterlesen »
wpDiscuz