Der FC Südtirol kann wieder Punkte sammeln

Guter Punkt auswärts für den FCS in Bassano

Mittwoch, 14. September 2016 | 13:43 Uhr

Bozen – Nach zwei Niederlagen in Folge konnte der FCS mit einem Punkt in der Tasche zurück nach Hause fahren. In Bassano hatten die Weißroten ein gutes Match gegen einen starken Gegner gespielt. Insgesamt gesehen war das Remis zwar verdient, jedoch trübte der späte Ausgleichstreffer der Hausherren die Laune der Südtiroler.

Im Abendmatch gegen den „Ex“ FC Südtirol Spieler Mattia Minesso konnte Trainer Viali auf einen fast kompletten Kader setzen. Es fehlten nur die verletzten Lomolino und Michael Cia.
Die einzige Neuheit in der Startelf der Weißroten war Marco Baldan, welcher den Posten von Di Nunzio in der Zentralverteidigung einnahm.

Der Spielverlauf

Der FCS begann das Match in der gegnerischen Hälfte. Obodo brachte einen langen Ball in den gegnerischen Strafraum zu Fink, welcher ihn weiter zu Ciurria spielte. Ciurrias Schuss konnte Bassano Verteidiger Formiconi im letzten Moment auf der Linie abwehren, der Ball gelangte weiter zu Tulli, auf dessen fast unhaltbaren Schuss wieder Formiconi dazwischen ging.

Der FC Südtirol startete gut ins Spiel und schaffte es immer wieder gefährlich zu werden.
In der zwölften Minute gab es die erste Torchance für Bassano. Lancini flankte den Ball in den Strafraum, Bassoli ging dazwischen und klärte. Der Ball landete allerdings auf den Füßen von Falzerano, welcher mit einem strammen Schuss die Reflexe von Marcone prüfte. Der FCS Tormann hatte aber keine Probleme und konnte den Ball sicher blockieren. Das Spiel plätscherte bis ans Ende der ersten Hälfte ohne nennenswerte Torchancen vor sich hin. Beide Mannschaften waren vor Allem darauf bedacht sicher zu verteidigen und dem Gegner wenig freien Raum zu gewähren.

Die zweite Hälfte begann ohne Auswechslungen und gleich wie in der ersten Halbzeit auch ohne nennenswerte Aktionen. In der elfen Minute flankte Minesso von rechts einen Ball in die Strafraummitte zu Rantier. Der Schiedsrichter pfiff zur Überraschung aller einen sehr fragwürdigen Elfmeter, nach dem Körperkontakt des Bassano Spielers mit Sarzi. Den darauffolgenden Elfmeter schoss Rantier auf den Pfosten und ließ somit den FCS aufatmen. Die Weißroten antworteten mit einer gefährlichen Aktion von Fink, welcher einen Pass quer übers Feld auf Gliozzi spielte. Der FCS Spieler gab den Ball per Kopf weiter auf Ciurria, dessen festen Schuss Bastianoni nur mit einer Glanzparade abwehren konnte.

Der FCS ging in der 22. Minute in Führung: Langer Ball von Ciurria auf Gliozzi, welcher den Verteidiger abhängen konnte und den Ball sicher im Tor von Bassano versenkte.In der 28. Minute gab Minesso einen Schuss aufs Tor der Südtiroler ab, doch Marcone konnte mithilfe einer tollen Parade den Ball in Ecke abwehren. Bei dem darauffolgenden Eckball wurde Bassano ein Tor wegen Abseits von Fabbro annulliert.
Die Hausherren kamen dem Ausgleich in der 35. Minute sehr nahe, jedoch konnte Marcone den Kopfball von Maistrello aus kurzer Distanz abwehren.

Die Angriffsaktionen von Bassano wurden in der 40. Spielminute belohnt: Laurenti setzte einen Eckball auf Grandolfo ab, welcher per Kopf das 1:1 erzielte. Endstand im „Mercante“ Stadion: 1:1

Von: sr

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Guter Punkt auswärts für den FCS in Bassano"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
Grünschnabel
14 Tage 19 h

1Punkt gewonnen – super FCS!

wpDiscuz