Reichhaltiges Programm im Amateur- und Wettkampfsport wird angeboten

Kampfsport: A.S.D. Judokwai Bolzano nimmt Tätigkeit wieder auf

Sonntag, 18. September 2016 | 20:09 Uhr

Bozen – Nach einer sehr positiven sportlichen Saison mit vielen Terminen, auch im Sommer, sowohl im Wettkampfsport als auch im Amateursport, nimmt mit am 12. September 2016 die Tätigkeit der A.S.D. JUDOKWAI BOLZANO unter der Leitung des Lehrers und stellvertretenden Präsidenten Fabio Dainese und des Meisters Pierangelo Dainese, mit einem sehr reichhaltigen Programm im Amateursport und Wettkampfsport wieder auf. Dieses richtet sich wieder an ein sehr breites Zielpublikum. Es wird eine besondere Saison, da die Vereinigung auf eine inzwischen 40-jährige Geschichte zurückblicken kann. Im Programm sind nicht nur wieder zahlreiche Termine auf regionaler und nationaler, sondern auch auf internationaler Ebene. Alle auf Tatami, zur Erinnerung an die Leidenschaft und Liebe zum Judo von Adele Moro Dainese – eine außergewöhnliche Frau. Weitere, wichtige Ziele werden das 2. Konzept ‚Lerne dich zu verteidigen‘, die gewohnte Teilnahme an der Freizeitmesse in allen Disziplinen. Es werden immer im Programm zahlreiche Disziplinen sein, die ab dem 4. Lebensjahr von Angehörigen beiderlei Geschlechts ausgeübt werden können, wie Judo und Ju-Jitsu sowohl als Amateur- als auch im Leistungssport, MGA Metodo Globale di Autodifesa FIJLKAM das unter anderem von den Ordnungskräften praktiziert wird, Selbstverteidigung für Frauen, persönliche Selbstverteidigung. Besonderes Augenmerk wird dabei der dafür speziellen Gymnastik gewidmet, vor allem in den ersten Wochen. Damit soll eine leichte und erfolgreiche Heranführung an die beeindruckende Welt der Kampfsportarten gewährleistet werden. In den Unterricht eingebaut werden auch Stretching-Übungen, athletische Vorbereitung, Kampfakrobatik und das Erlernen der für Kampfsport spezifischen Atemtechniken. Geboten wird aber auch ein kultureller Kontext in einem sportlichen und sozialen Zusammenhang, um ein korrektes Verstehen und die Persönlichkeitsförderung zu gewährleisten. Für Interessierte ist es möglich kostenlos an einigen Übungsstunden teilzunehmen. Dabei ist keine spezielle Kenntnis der Kampfsportarten erforderlich. Interessierte können sich in der Bozner Stadthalle in der Reschenstraße 39/A wenden und dabei nach Meister Pierangelo Dainese oder dem Lehrer und stellvertretenden Präsidenten Fabio Dainese fragen. Anfragen sind auch telefonisch unter 0471 919264 339 2138658 333 9144905 http://www.asdjudokwaibolzano.it/

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz