Pirrone und Vigilia an der Spitze

Straßen-Rad-WM: Die ersten zwei Plätze holen sich Südtirolerinnen

Montag, 18. September 2017 | 17:20 Uhr

Bergen – Bei der Junioren Radweltmeisterschaft in Bergen haben Elena Pirrone und Alessia Vigilia Gold und Silber geholt. Die Landesregierung beglückwünscht die beiden.

Elena Pirrone aus Leifers und Alessia Vigilia aus Bozen gehen in die Sportannalen ein: Sie sicherten sich bei der Straßen-Rad-WM in Bergen in Norwegen im Einzelzeitfahren der Juniorinnen die Plätze 1 und 2.

Von “einer außerordentlichen Leistung” spricht Landeshauptmann Arno Kompatscher. Erfreut zeigt sich auch der aus Leifers stammende Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Tommasini, der Leidenschaft, Ausdauer und Einsatz als Voraussetzung für sportliche Spitzenleistungen bezeichnet. Ihre Genugtuung drückt auch Sportlandesrätin Martha Stocker aus: “Südtirols Frauen machen immer öfter mit sportlichen Spitzenleistungen auf sich aufmerksam. Dies gilt auch für Sportarten, die den Athletinnen große Ausdauer und Widerstandsfähigkeit abfordern.”

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Straßen-Rad-WM: Die ersten zwei Plätze holen sich Südtirolerinnen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
Savonarola
Superredner
1 Monat 5 Tage

Komplimente und Glückwünsche, auch an die Politiker. Selten so schnelle Reaktionszeiten gesehen.

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
1 Monat 5 Tage

ei savo- die haben  dafür eigene Leute angestellt….

wpDiscuz