Falscher Text landet im Gesangsbuch

Gangster-Rap statt Ave Maria

Freitag, 30. Dezember 2016 | 09:15 Uhr

Colombo – Jedes Jahr versammeln sich tausende Gläubige in Sri Lankas Hauptstadt zur größten Weihnachtsmesse des Landes. Keiner von ihnen ahnte, dass dieses Jahr das “Joy to the World”-Festival nicht ganz so besinnlich ablaufen würde wie sonst.

Um die tausend Gläubige versammelten sich im Nelum-Pokuna-Theater in Colombo. Die Veranstalter hatten ein Programmheft zusammengestellt und unter den Besuchern verteilt. Im Heft sollte auch der Text des “Ave Maria” stehen, das als Höhepunkt der Messe gesungen werden sollte. Blöd nur, dass die Veranstalter bei der Suche nach dem Text nicht genau aufgepasst hatten. Auf Englisch heißt das Ave Maria nämlich “Hail Mary”, genau wie ein Lied des legendären Gangster-Rappers Tupac Shakur. Aus Versehen wurde der Text des Rap-Song ins Heft kopiert.

Tupac oder 2pac war einer der erfolgreichsten amerikanischen Gangster-Rapper, er wurde 1996 unter ungeklärten Umständen erschossen. Seine Musik ist heute noch legendär. Wie viele seiner Lieder ist auch “Hail Mary” nicht unbedingt ein Weihnachtslied. Im Text kommen nämlich Zeilen vor wie: “Ich bin kein Killer, aber fordere mich nicht heraus. Rache ist für mich das größte Glück neben Sex.”

Die Sache fand natürlich sofort ihren Weg in die sozialen Netzwerke. Wie die Veranstalter oder die Gläubigen auf den peinlichen Vorfall reagierten, ist leider nicht bekannt.

Von: pf