Piranhas zerfleischen Kuhschädel - VIDEO

Gruselige Aufnahmen von Piranhas in Aktion

Freitag, 10. März 2017 | 08:06 Uhr

Caracas – Es sieht aus, wie Szenen aus einem Horrorfilm: Kaum wird das Stück Fleisch ins Wasser gehalten, beginnt das Wasser rundherum zu brodeln wie kochendes Öl. Den Grund dafür sieht man, sobald der Kuhschädel aus dem Wasser gehoben werden. Am ganzen Schädel haben sich Piranhas ins Fleisch gebissen.

Im Video aus Venezuela sieht man Piranhas in Action. Ein Kuhschädel wird ins Wasser gehalten und die Piranhas beißen sich fest und zappeln wie wild, um Fleischstücke daraus zu lösen. Auch als der Schädel aus dem Wasser gehoben wird, lassen sie nicht los.

Bei so gruseligen Bildern, wundert es keinen, dass Piranhas einen schlechten Ruf haben. Dabei sind die Fische eigentlich sehr nützlich. Durch ihren Fresshunger verhindern sie, dass Krankheiten ausbrechen. Sie sind also eine Art Gesundheitspolizei.

Anders als man in bestimmten Horrorfilmen sieht, werden Menschen nicht so oft von Piranhas verletzt. Die Tiere jagen nämlich meistens andere Fische oder Krustentiere. Die meisten Menschen werden auch nicht im Wasser von den Tieren angegriffen, sondern verletzen sich an Land. Zum Beispiel wenn sie versuchen, die Fische von Angelhaken zu lösen. Trotzdem hat man bei diesen Bildern Angst um den jungen Mann, der den Kuhkopf ins Wasser hält. Er steht auf einen wackeligen Boot, extrem nahe an den beißenden Fischen.

Von: pf