Australierin hat Glück im Unglück

Kopfhörer explodieren im Flugzeug

Montag, 20. März 2017 | 07:54 Uhr

Melbourne – Eine junge Australierin war gerade auf dem Heimweg aus Peking, als plötzlich ihre Kopfhörer explodierten und in Flammen aufgingen.

Die junge Frau war im Flugzeug eingeschlafen, während sie über ihre batteriebetriebenen Kopfhörer Musik hörte. Nach zwei Stunden wurde sie plötzlich von einem Knall geweckt, wie die Australische Flugsicherheitsbehörde bekannt machte. Die Frau, deren Namen nicht bekannt gegeben wurde, drehte sich um und spürte ein Brennen auf ihrem Gesicht. Sie packte die Kopfhörer, die ihr deshalb in den Nacken rutschten. Da sie immer noch Hitze spürte, riss sie sich die Kopfhörer von den Ohren und warf sie auf dem Boden.

“Sie sprühten Funken und brannten ein bisschen”, erzählte sie der Flugsicherheitsbehörde. Mit Fußtritten versuchte sie die Flammen zu ersticken, schließlich schüttete jemand von der Flugbegleitung ein Glas Wasser drüber und löschte das Feuer.

Den Rest des Fluges über lag ein Geruch von verbranntem Plastik und versengten Haaren in der Luft. Viele Fluggäste mussten ständig husten und ein paar klagten über Übelkeit. Die junge Australierin kam mit versengten Haaren und Rauch- und Brandspuren im Gesicht davon. Auf der echten Hand trug sie eine Brandblase davon.

Wahrscheinlich waren es die Batterien der Kopfhörer, die Feuer fingen. Diese waren geschmolzen und klebten am Boden des Flugzeugs. Das Australien Transport Safety Bureau (ATSB) warnt jetzt vor batteriebetriebenen Kopfhörern. Von welcher Marke die Kopfhörer genau stammten, gab die Behörde allerdings nicht preis.

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Kopfhörer explodieren im Flugzeug"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
Superredner
8 Tage 6 h

Es stellt sich immer mehr heraus, dass mit Batterien betriebene Geräte leicht Feuer fangen, denke an die Samsung Schlagzeilen.
Da ist noch Entwicklung notwendig!

TheWitcher
Neuling
8 Tage 5 h

Ach bitte, wie viele Millionen Geräte gibt es die auf Akku laufen?

Außerdem waren es von ca. 5 Millionen Samsung Geräten gerade mal 30 Stück. War einfach nur ein aufgeblasenes Mediales Problem. 
Natürlich sowas nicht auftreten, aber bei der schieren Masse ist es immer noch 0,0X% Problem.

silas1100101
Tratscher
8 Tage 5 h

Die Akkus sind auch nicht mehr das was sie einmal waren!!

ThunderAndr
Superredner
8 Tage 5 h

in einem anderen Bericht hies es sie hätte billige chinesische Kopfhörer verwendet.

TheWitcher
Neuling
8 Tage 4 h

Geiz ist ja Geil, nicht?

passwort
Grünschnabel
8 Tage 3 h

wahrscheinlich hörte sie gerade die Wildecker Herzbuben,da würde mein Kopfhörer auch explodieren

Orchideen2016X
Tratscher
7 Tage 19 h

Schlimmer wars ,wenn a Vibrator explodiern tat….,

wpDiscuz