Nach einer Porno-Karriere leitet Crystal Basette eine Kirche

Pornostar wird Pastorin

Donnerstag, 16. März 2017 | 07:07 Uhr

New York – Eine Villa in Malibu, ein eigener Nachtclub, schnelle Autos und ein Verdienst von 250.000 Dollar im Jahr. So sah das Leben von Crystal DiGregorio, alias “Nadja Hilton”, auf dem Höhepunkt ihre Karriere als Pornostar aus. Aber die dreifache Mutter war alles andere als glücklich damit.

Ihre Karriere als Pornodarstellerin startete schon im zarten Alter von 16 Jahren. Sie war damals von ihrem ersten Kind schwanger und brauchte unbedingt Geld. Also nahm sie mehrere Jobs als Stripperin und Pornodarstellerin an. “Nach der ersten Sexszene stand ich zwei Stunden lang unter der Dusche und weinte”, erzählt sie britischen Medien. Trotzdem arbeitete sie die nächsten zehn Jahre in der Pornoindustrie. Zweifel oder Schmerzen betäubte sie einfach mit Alkohol und Medikamenten.

Bis sich vor drei Jahren ihr Leben komplett änderte. Im Mai 2014 war sie in einen schweren Autounfall verwickelt. Sie zog wieder zu ihrer Familie nach New York und begann mit ihrer Schwester die Messe zu besuchen. Dort, sagt sie, wurde sie gerettet und entschied sich, ihr altes Leben aufzugeben.

Kurz darauf traf sie den jungen, gut aussehenden Pastor David Bassette. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie heirateten wenige Monate später und haben heute zwei Kinder zusammen. Crystal machte einen Schulabschluss und ließ sich ebenfalls zur Pastorin ausbilden. Heute leiten die beiden zusammen die “New Beginnings Christian Life”-Kirche in New York.

Die heute 33-jährige bereut nichts. “Es hat aus mir gemacht, was ich heute bin”, erzählt sie. Deshalb schämt sie sich auch nicht, ihrem inzwischen 17-jährigen Sohn Justin zu erzählen, dass sie einmal ein Pornostar war.

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz