Känguru springt durch Fenster und landet bei schlafendem Paar im Bett

Ungebetener Gast im Ehebett

Montag, 26. Dezember 2016 | 09:58 Uhr

Torquay – Das Ehepaar McConnell im australischen Bundesstaat Victoria wollte den Sonntagmorgen genießen und einmal gemütlich ausschlafen, als ihre Ruhe plötzlich gestört wurde. Mit einem lautem Klirren flog etwas durch ihr geschlossenes Fenster und landete bei den Beiden im Bett. Es war ein Känguru, das die Fensterscheibe durchbrochen hatte und auf Norma McConnell landete, nur wenig von ihrem Gesicht entfernt. Dann sprang es vom Bett und hüpfte in Panik durch das Haus.

Laut Aussage von Ehemann Bill McConnell brauchte das Paar einen Augenblick, um zu begreifen, dass es sich bei dem Eindringling um ein Känguru handeln musste. Das Känguru war ganz verwirrt und hüpfte im Haus umher, krachte immer wieder gegen Möbel und Wände. Bill nahm einen Stuhl und hielt ihn wie ein Löwenbändiger, um sich notfalls gegen das Tier verteidigen zu können. Das aber verhielt sich für eine Zeit lang ruhig. Sobald es sich orientiert und den Hinterausgang gefunden hatte, floh es ins Freie. Auf seiner Flucht, bewies es noch seine Sprungkünste und hüpfte über einen zwei Meter hohen Zaun.

Das muss ein großer Schrecken gewesen sein, plötzlich so geweckt zu werden, aber zum Glück wurden weder die Menschen noch das Känguru verletzt.

Von: pf