Weitere Stellen werden demnächst besetzt

14 junge Mitarbeiter starten bei der Südtiroler Volksbank

Montag, 11. September 2017 | 18:13 Uhr

 

Bozen – Die Volksbank wird bis zum Jahresende 21 freie Stellen besetzen – die ersten 14 neuen Mitarbeiter (neun Frauen, fünf Männer) haben vor wenigen Tagen ihren ersten Arbeitstag in der Volksbank angetreten. Dafür nutzt die Bank die natürliche Fluktuation.

14 junge Mitarbeiter lernen in den nächsten Wochen und Monaten, Kunden zu  Fragen rund ums Geld zu beraten bzw. werden sie Aufgaben in internen Abteilungen übernehmen. „Wir setzen uns für eine fundierte, praxisnahe Ausbildung und solide Weiterbildung ein: Unsere jungen Berufseinsteiger befassen sich mit Aufgabenbereichen, die von der Beratung in der Filiale über elektronische Bankdienstleistungen bis hin zur Kundenberatung reichen“, sagte Tatiana Coviello, die Direktorin Human Resources der Bank. „Für junge Menschen eröffnet die Volksbank einen Beruf mit Zukunft, denn Beratung und Dienstleistungen rund ums Geld werden immer wichtiger.“

Den ersten Eindruck von ihrem künftigen beruflichen Alltag erhalten die jungen Mitarbeiter im Rahmen von Einführungstagen, die am Hauptsitz der Bank in Bozen abgehalten werden.

„Wir nutzen die natürliche Fluktuation, um neue Mitarbeiter aufzunehmen bzw. offene Stellen mit jungen Berufsanwärtern zu besetzen“, sagte Tatiana Coviello, die Personalchefin der Bank. „Wir sind ein dynamisches Unternehmen mit einer guten Marktposition und mit interessanten Sozialleistungen. Junge Menschen, die sich für direkten Kundenkontakt und für Themen wie Beratung, Geld und elektronische Bankdienstleistungen interessieren, sind bei uns richtig.“ Im laufenden Jahr wird die Volksbank sieben weitere Stellen neu besetzen, darunter im neuen Contact Center, in den Filialen und im internen Bereich. Einige davon werden intern besetzt, die meisten werden extern ausgeschrieben.

Die Volksbank ist ein wichtiger Arbeitgeber im Einzugsgebiet zwischen Bozen und Venedig und bietet jungen Menschen interessante Herausforderungen. Insgesamt zählt die Bank rund 1.300 Mitarbeiter.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz